​In der amerikanischen MLS ist das Transferfenster weiterhin geöffnet. Und nachdem ein Wechsel zum FC Metz in die Ligue 1 am Deadline-Day scheiterte, darf der beim SV Werder Bremen aussortierte Lamine Sane nur noch in solche Ligen wechseln. Orlando City wird wohl zuschlagen.


Eine anonyme Quelle bestätigte nämlich gegenüber dem amerikanischen Fußball-Portal Pro Soccer USA, dass sich Sane mit Orlando auf einen Vertrag geeinigt hat. Der feste Transfer soll sich in einer finalen Phase befinden und in Kürze verkündet werden. Laut Sportjournalist Karim Bennani unterschreibt Sane einen Zweijahresvertrag mit Option auf ein weiteres Jahr. 

In etwa zwei Wochen steht schon die neue Saison für Orlando City an. Sane wird sich einem in diesem Winter komplett erneuerten Kader anschließen, der derzeit kaum Innenverteidiger aufweist.


Der 30-jährige senegalesische Innenverteidiger beendete seine Zeit in Bremen, indem er sich unentschuldigt vom Training entfernte. Seinen mit einem Streik forcierten Wechsel wird er somit bekommen.