​Der FC Barcelona scheint auf der Suche nach Verstärkungen für die Zukunft und die Zeit nach den mittlerweile in die Jahre gekommenen Stars Andres Iniesta, Gerard Piqué und Lionel Messi in Frankreich fündig geworden zu sein. Nachdem man mit Innenverteidiger-Juwel Malang Sarr und Mittelfeldmotor Jean-Michaël Seri in der jüngeren Vergangenheit bereits zwei Spieler vom OGC Nizza beobachtete, sollen nun Medienberichten zufolge zwei weitere Spieler des Ligue-1-Klubs das Interesse der Katalanen auf sich gezogen haben.


Wie die spanische Mundo Deportivo berichtet, sollen Scouts des FC Barcelona am Donnerstag beim Europa-League-Duell zwischen dem OGC Nizza und Lokomotive Moskau anwesend gewesen sein, um Spieler des Klubs von der Côte-d'Azur genauer unter die Lupe zu nehmen. Genauer gesagt soll man sich neben Seri und Sarr vor allem die Auftritte der beiden Youngster Allan Saint-Maximin und Marlon angesehen haben. 

FBL-FRA-LIGUE1-NICE-LYON

Soll sich beim OGC Nizza in Frankreich entwickeln: Barca-Leihgabe Marlon 


Sowohl der ehemalige Hannoveraner Saint-Maximin vom offensiven Flügel als auch der 22-jährige Defensivmann Marlon sollen das Interesse der "Blaugrana" auf sich gezogen haben und deshalb nun beobachtet werden, wie das Blatt berichtet. Während der 20-Jährige Saint-Maximin (Vertrag bis 2020) in der laufenden Saison bereits in 27 Pflichtspielen zum Einsatz kam und dabei drei Tore erzielte sowie acht weitere vorbereitete, bestritt Marlon bislang 16 Pflichtspiele.


Interessant: Der Brasilianer ist aktuell nur von Barca ausgeliehen und wird aller Voraussicht nach im Sommer 2019 zurückkehren. Scheinbar will man sich beim FC Barcelona einen genauen Überblick über die Entwicklung der Leihgabe in Frankreich verschaffen, um sie möglicherweise schon früher als geplant wieder nach Spanien zu holen.