DORTMUND, GERMANY - FEBRUARY 10: Peter Stoeger, coach of Dortmund, looks on before the Bundesliga match between Borussia Dortmund and Hamburger SV at Signal Iduna Park on February 10, 2018 in Dortmund, Germany. (Photo by Oliver Hardt/Bongarts/Getty Images)

BVB: Die voraussichtliche Aufstellung gegen Atalanta Bergamo

Am Donnerstag beginnt für Borussia Dortmund die Europa-League-Saison. Nach dem Abstieg aus der Champions League peilt der Revierklub den Titel an. Erste Hürde ist der italienische Erstligist Atalanta Bergamo. Diese Elf könnte Peter Stöger ins Rennen schicken:

1. Roman Bürki

Vor zwei Jahren noch, da hütete Roman Weidenfeller in der Europa League den Kasten der Borussia. Roman Bürki waren lediglich Einsätze in der Bundesliga vergönnt. Mittlerweile ist der Schweizer in allen Wettbewerben die Nummer eins der Borussia.

2. Jeremy Toljan

Marcel Schmelzer und Raphael Guerreiro fallen weiter aus, sodass Jeremy Toljan die linke Seite beackern wird. Der U21-Europameister steigerte sich zuletzt von Spiel zu Spiel. Vergessen die Anpassungsprobleme aus seinen ersten Wochen beim BVB. 

3. Sokratis

Der Grieche bekam am Wochenende eine Pause, sodass Neuzugang Manuel Akanji zu seinem Startelf-Debüt für Borussia Dortmund kam. In der Europa League ist der Schweizer jedoch nicht spielberechtigt, sodass das Duo Sokratis und Ömer Toprak quasi gesetzt ist.

4. Ömer Toprak

Der Türke befindet sich weiterhin im Aufwind und avancierte am Wochenende gegen den HSV zu einem der besten Spieler im BVB-Trikot. Nahezu jeden Angriffsversuch der Gäste erstickte Toprak im Keim. Wohl die bisher beste Leistung des Ex-Leverkuseners im BVB Trikot.

5. Lukasz Piszczek

Nachdem das Comeback des Polen auf nationaler Ebene geglückt ist, steht Lukasz Piszczek nun auch vor einer Rückkehr auf das internationale Parkett. Zuletzt stand er bei der Niederlage bei Real Madrid für den BVB auf dem Platz.

6. Julian Weigl

Julian Weigl entwickelt sich langsam aber sicher wieder zu dem Dauerbrenner der Tuchel-Ära. Nachdem Ex-Trainer Peter Bosz eher auf Nuri Sahin setzte, vertraut Peter Stöger voll und ganz auf die Fähigkeiten des Nationalspielers. 

7. Mahmoud Dahoud

Der Deutsch-Syrer hätte am Samstag sein erstes Pflichtspieltor für den BVB machen müssen, doch sein Torversuch verunglückte total. Generell muss der Sommer-Neuzugang noch an seiner finalen Aktion arbeiten - ob Abschluss oder Pass. Zuletzt meist unglücklich.

8. Mario Götze

Der Weltmeister erzielte am vergangenen Wochenende seinen zweiten Saisontreffer und unterstrich damit seine aufstrebende Form. Zwar kam Götze erst kurz vor dem Schluss in die Partie, doch nur wenige Minuten reichten ihm, um wieder einmal herauszuragen. 

9. Marco Reus

Marco Reus feierte am Samstag sein Comeback nach langer Verletzungspause. Nun steht vermutlich die Rückkehr auf die internationale Bühne bevor. Doch die vollen 90 Minuten wird der Nationalspieler wohl nicht gehen können. 

10. André Schürrle

Auch André Schürrle ist zuletzt deutlich besser drauf. Nach seinem Siegtreffer in Köln, lieferte er gegen den HSV die feine Vorlage für den Treffer von Mario Götze. Wird der Weltmeister am Ende doch noch glücklich in Dortmund?

11. Michy Batshuayi

Zwei Spiele, drei Treffer. Genau dafür wurde Michy Batshuayi verpflichtet. Da seine Zeit beim BVB stark begrenzt ist, wird er auch gegen Atalanta Bergamo von Beginn an stürmen. Aubameyang ist - zumindest momentan - vergessen.

TOP-ARTIKEL