​Am Donnerstagabend (19 Uhr) bekommt es Borussia Dortmund in der Zwischenrunde der Europa League mit Atalanta Bergamo zu tun. Wie Peter Stöger nun verriet, werden mit Shinji Kagawa und Raphaël Guerreiro allerdings zwei wichtige Spieler voraussichtlich nicht zur Verfügung stehen. Immerhin steht mit Marcel Schmelzer aber der Kapitän vor seinem Comeback.


In der Rückrunde konnte Schmelzer seiner Mannschaft noch nicht helfen. Im Winter-Trainingslager der Schwarz-Gelben hatte sich der Kapitän eine Muskelverletzung in der Wade zugezogen. Wenn alles gut läuft, könnte der Linksverteidiger bereits gegen die Italiener von Beginn an auflaufen. 

Bayer 04 Leverkusen v Borussia Dortmund - Bundesliga

Kann Schmelzer bereits gegen Atalanta wieder die Richtung vorgeben?



Sollte das Europa-League-Hinspiel noch zu früh für ihn kommen, wäre aber spätestens am kommenden Sonntag (18 Uhr) in der Bundesliga gegen Borussia Mönchengladbach mit dem ehemaligen Nationalspieler zu rechnen.


Kagawa hat Probleme mit dem Sprunggelenk


Hingegen wird Shinji Kagawa die Partie gegen Bergamo aller Voraussicht nach von der Tribüne aus verfolgen müssen. Bereits beim 2:0-Sieg gegen den Hamburger SV am vergangenen Wochenende musste er nach rund einer Stunde den Platz verlassen. Zwar gibt es noch keine endgültige Diagnose, doch das Sprunggelenk bereitet dem Japaner nach wie vor Probleme. 

Zudem wurde er in den vergangenen Tagen auch noch von einer Erkältung eingeschränkt. Nimmt man alles zusammen, dürfte es für Donnerstag bei ihm noch nicht reichen. Auch bei

Raphaël Guerreiro, der zuletzt lange ausgefallen war, sind wieder Schwierigkeiten aufgetreten. "Er hat Probleme mit dem Fuß und ist für diese Woche sicher raus", erklärte Trainer Peter Stöger im Interview mit den ​RuhrNachrichten.