Borussia Mönchengladbach hat aller Voraussicht nach den ersten Transfer für die kommende Saison vollzogen: Nachdem Außenverteidiger Robert Gumny vor wenigen Tagen aufgrund von Knieproblemen ​den Medizincheck in Mönchengladbach nicht bestanden hat, berichtet das polnische Portal Wezlo nun von einer Verständigung beider Parteien auf einen Wechsel im Sommer.

In der Winter-Transferperiode stand ein Name ganz oben auf der Wunschliste von Max Eberl: ​Reece Oxford. Der 19-jährige Innenverteidiger von West Ham United wurde im Sommer auf Leihbasis verpflichtet, doch bereits im Winter holten die Verantwortlichen der 'Hammers' den U-20 Nationalspieler wieder zurück. Eberl kämpfte während den gesamten Januars um Oxford und sollte Erfolg haben, denn kurz vor Ende des Transferfensters wurde ein erneutes Leihgeschäft bis Sommer vermeldet.

​Auf einen Neuzugang musste der 44-Jährige jedoch verzichten: Robert Gumny. Der 19-jährige Außenverteidiger spielt derzeit bei Lech Posen in der polnischen Ekstraklasa und gehört beim derzeitigen Tabellenzweiten zu einem der absoluten Leistungsträger. In der laufenden Saison absolvierte Gumny wettbewerbsübergreifend 24 Pflichtspiele, sammelte dabei insgesamt vier Torvorlagen. 

​Eigentlich wollte man den U-21 Nationalspieler Polens, der in seiner Heimat bereits mit Lukasz Piszczek von Borussia Dortmund verglichen wird, ​noch in dieser Transferperiode für rund 6,5 Millionen Euro verpflichten. Der Transfer platzte jedoch kurz vor Schluss, ​da während des Medizinchecks festgestellt wurde, dass Gumny aufgrund von Problemen am Knie nicht zu 100 Prozent fit sei.

Ein Ende der Bemühungen um das Außenverteidiger-Talent, das sowohl auf der rechten als auch auf der linken Abwehrseite spielen kann und somit ideal für die Gladbacher Verteidigung wäre, sollte dies jedoch noch nicht bedeuten. Wie das polnische Portal Wezlo berichtet, hätten sich beide Parteien auf einen Wechsel im Sommer verständigt. "Wir haben viele Gespräche mit Gladbach geführt. Der Transfer ist für den Sommer geplant. Die Ablösesumme ist dieselbe und bis Juli sollte sich nichts dahingehend ändern", wird Ex-Posen Spieler Tomasz Magdziarz zitiert.


​​​Demnach wird sich Borussia Mönchengladbach verspätet die Dienste des 19-Jährigen sichern. Angesichts der Spekulationen um das dänische Linksverteidiger-Talent Andreas Poulsen vom FC Midtjylland erscheint der Transfer von Gumny überraschend, doch es bleibt abzuwarten, ob die Verantwortlichen der Borussia auch in dieser Personalie noch einmal aktiv werden.