Nicht nur, dass der VfL Wolfsburg aus dem DFB-Pokal ausgeschieden ist, das Spiel beim FC Schalke 04 am Mittwochabend (0:1) mussten die Niedersachsen durch den Ausfall zweier Spieler auch noch teuer bezahlen. Nach Marcel Tisserand ist nun auch Yannick Gerhardt gegen Bremen nicht dabei.


Für die Wölfe von Trainer Martin Schmidt kommt es immer dicker. Nachdem am Donnerstagmittag bereits die traurige Meldung bekanntgegeben wurde, dass Marcel Tisserand die kommenden zwei Wochen wegen einer Zerrung voraussichtlich nicht zur Verfügung steht, gab es nun wenige Stunden später die nächste Hiobsbotschaft für den Schweizer Übungsleiter.


Wie der kicker berichtet, fällt auch Mittelfeldspieler Yannick Gerhardt für die kommende Partie gegen den SV Werder Bremen am Sonntagabend aus. Der 23-Jährige trug aus der Niederlage auf Schalke eine Sprunggelenksverletzung davon und wird auf unbestimmte Zeit zunächst ausfallen. Damit fehlen der Mannschaft am kommenden Spieltag zwei wichtige Spieler im Kampf um drei weitere Punkte. Sollte Werder gegen die Wölfe gewinnen, würden die Bremer bis auf einen Punkt heranrücken.