​Der "Streit" zwischen Liverpools Rekordmann Virgil van Dijk und dem TV-Experten und früheren LFC-Star Jamie Carragher geht in die nächste Runde. Nachdem Carragher spekuliert hatte, dass van Dijk vielleicht etwas Gewicht verlieren müsse, hat ihn der Niederländer nun in die Kabine eingeladen, um sich selbst zu überzeugen.


​Beim souveränen 3:0-Erfolg der 'Reds' gegen Huddersfield Town hatte van Dijk 90 Minuten lang auf der Bank gesessen. Liverpool-Legende und TV-Experte Jamie Carragher hatte daraufhin die Vermutung geäußert, dass der Winterneuzugang noch ein wenig Gewicht verlieren müsse, um in eine Top-Verfassung zu kommen.


Diese These wurde von Jürgen Klopp umgehend abgeschmettert, nun hat sich laut Express auch van Dijk selbst dazu geäußert und Carragher mit einem Augenzwinkern in die Kabine eingeladen, wo er sich ein Bild von seinem Zustand machen könne. Er selbst glaube allerdings nicht, dass er zu viel auf die Waage bringe.


"Mir ist egal, was andere sagen"


Generell sind van Dijk Expertenmeinungen und sonstige mediale Kritik ziemlich egal. Er sieht es vielmehr als eine seiner Stärken, sich nicht von diesen Dingen beeinflussen zu lassen, sondern sich voll aufs Sportliche konzentrieren zu können. "Irgendwelche Leute werden immer reden und ihre Ansichten haben. Dagegen kann ich nichts machen. Ich versuche einfach nur, möglichst viel Spaß am Spielen und meinem neuen Verein zu haben - und genau den habe ich gerade."


Doch wie hoch wird der Spaßfaktor sein, wenn Carragher bald tatsächlich in der Liverpooler Kabine auftaucht, um van Dijk zu inspizieren?