Auf dem Matsch-Rasen im RCDE Stadion konnte sich der FC Barcelona gegen Stadtrivale Espanyol zumindest einen Punkt erkämpfen. Fast kassierte man gegen denselben Gegner die zweite Niederlage in dieser Saison. 


In den ersten Minuten der Partie wurde schon klar, dass man heute nur bedingt Fußball spielen wird. Barca-Star Philippe Coutinho traf in der 22. Minute die Latte, drei Minuten später wurde ein guter Schuss von Espanyol-Stürmer Leo Baptistao durch Marc-Andre ter Stegen pariert. Doch sonst passierte in der ersten Hälfte nicht mehr viel.

FBL-ESP-LIGA-ESPANYOL-BARCELONA

Espanyol-Coach Quique Flores freut sich über den 1:0-Treffer


Da für Barca schon am Donnerstag in der Copa del Rey die nächste wichtige Aufgabe ansteht, saß Lionel Messi zunächst nur auf der Bank. Um dem lahmenden Offensiv-Spiel der Gäste Schwung zu verleihen, wurde der Argentinier aber in der 58. Minute für Paco Alcacer eingewechselt. 


Doch acht Minuten später kam Espanyol zur 1:0-Führung. Ein schwacher Abstoß von Ter Stegen wurde in einen Konter-Angriff der Gäste umgewandelt, der durch eine schöne Flanke von Sergio Garcia durch einen Kopfball von Gerard Moreno im Tornetz landete. 

Espanyol v Barcelona - La Liga

Jordi Alba und Lionel Messi wurden zunächst für das Pokal-Spiel unter der Woche geschont


Barca konnte jedoch in der 82. Minute den Ausgleich erzielen und somit eine kleine Blamage verhindern. Gerard Pique entfloh der engen Überwachung von Naldo und verwandelte ebenfalls per Kopfball, nachdem er von einem Freistoß Lionel Messis bedient wurde.