​In den letzten Tagen fragten sich Fans von RB Leipzig, wann endlich der Transfer von Umaro Embalo verkündet wird. Obwohl sogar erst kürzlich der Spieler selbst in Leipzig gesichtet wurde, ist der Wechsel anscheinend gescheitert.

​​Die Verhandlungen zwischen RB Leipzig und der Partei von Umaro Embalo liefen anscheinend immer noch in den vergangenen Tagen. Und letztendlich scheiterte der Transfer an "zu hohe Nachforderungen", wie Insider Guido Schäfer berichtet. Der kicker präzisiert und behauptet, dass das Management Embalos sich an der Ablöse beteiligen wollte. Daraufhin brach RB Leipzig die Verhandlungen ab. 


Auch die Bild bestätigt, dass der Deal geplatzt ist. Die Sachsen einigten sich zuvor mit Benfica Lissabon auf eine Ablösesumme in Höhe von 15 Millionen Euro plus Bonuszahlungen. Leipzig verliert somit vorerst die Chance, eines der begehrtesten Talente Europas unter Vertrag zu nehmen.


Der 16-jährige portugiesische Flügelspieler stand zuletzt auch auf dem Zettel von Manchester United und dem FC Bayern München. Könnte vielleicht ein Wechsel noch heute zustande kommen?