​Die Fans des VfB Stuttgart haben ihrem Unmut nach der Entlassung von Trainer Hannes Wolf freien Lauf gelassen. Der Ärger über den mit Tayfun Korkut neubesetzten Trainerposten reißt nicht ab, die Stimmung bei den Schwaben ist weiterhin trist. Nun sorgt ein bislang unbekannter Fan mit einer eindeutigen Botschaft für Aufsehen. 


Wie die Stuttgarter Nachrichten berichten, hat ein bislang unbekannter Anhänger des VfB Stuttgart ein Grablicht samt einer weißen Lilie und einer beschrifteten Karte am Eingang des Vereinsgeländes platziert und so seinem Unmut über die aktuelle Situation bei den Schwaben so klar Ausdruck verliehen. Schon nach der Vorstellung von Wolf-Nachfolger Tayfun Korkut am Montag hatten viele Fans des Aufsteigers angekündigt, ihre Dauerkarten zurückgeben zu wollen oder ihre Mitgliedschaft zu kündigen. 

Die Situation beim aktuellen Tabellen-14. der laufenden Bundesligasaison ist aktuell alles andere als gut. Der VfB steckt nach der 0:2-Niederlage im Heimspiel gegen den FC Schalke 04 wieder mittendrin im Abstiegskampf und stellt mit erst 16 erzielten Toren zudem die zweitschlechteste Offensive der Liga. Ob die Trauerbekundung am Stuttgarter Vereinsgelände nur ein makaberer Scherz oder ernst gemeint war, ist noch unklar. Um 9:30 Uhr am Dienstag wurde sie von Mitarbeitern des Vereins entfernt.