Nach einer Reizung an einer Narbe am Knie in der Winterpause musste der Mittelfeldspieler in den vergangenen Tagen kürzertreten und verpasste deshalb unter anderem das Spiel gegen Eintracht Frankfurt am vergangenen Wochenende. Heute konnte der 27-Jährige die Einheiten wieder normal absolvieren.


Wie die Wolfsburger Allgemeine erklärt, kehrte Daniel Didavi heute nach seiner Reizung einer Narbe am Knie wieder ins Mannschaftstraining zurück. Zuvor waren lediglich Laufeinheiten möglich, womit sich Didavi nach und nach wieder ans Team herantastete.


„Daniel sagt jetzt schon, dass er sich viel besser fühlt. Wenn du läuferisch gut drauf bist, dann läufst du, ohne darüber nachzudenken. Er hat die vergangenen drei, vier Tage nichts mehr gespürt“, so sein Trainer Martin Schmidt. Mit dem Stab sie daher alles so abgesprochen, dass der Spieler heute zurückkehrt und alle Einheiten absolviert.


Damit könnte er auch schon am Sonntagabend im Niedersachsen-Derby gegen Hannover 96 eine Option sein. Mit seinen fünf Bundesligatoren und sechs Vorbereitungen bringt er in jedem Fall Qualitäten mit, die den Wölfen in der niedersächsischen Landeshauptstadt helfen könnten.