​Die schlimmsten Befürchtungen haben sich bestätigt. Wie RB Leipzig am Mittwoch offiziell bekannt gab, zog sich Marcel Halstenberg bei der gestrigen Trainingseinheit einen Riss des vorderen Kreuzbandes im linken Knie zu.

​​Der 26-jährige Linksverteidiger soll zeitnah operiert werden und mehrere Monate ausfallen. Die restliche Bundesligasaison ist für ihn somit wahrscheinlich gelaufen, womöglich kann der Durchstarter auch einen Platz im WM-Kader abhacken.


Wahrscheinlich wird RB Leipzig nun auf dem Transfermarkt tätig werden, um diesen bitteren Ausfall zu kompensieren. Cheftrainer Ralph Hasenhüttl steht nämlich zum jetzigen Stand mit Bernardo nur ein Linksverteidiger im Kader zur Verfügung.


Vor allem ist es aber für den Spieler selbst ein massiver Rückschlag. Halstenberg etablierte sich in der bisherigen Saison als unangefochtener Stammspieler bei den Sachsen und durfte sogar im DFB-Dress debütieren. Nun steht für ihn aber eine lange Regeneration auf dem Programm.