Schon seit einer ganzen Weile sucht der VfB Stuttgart nach einem Abnehmer für den bisher glücklosen Ebenezer Ofori. Der Ghanaer soll den Cannstatter Wasen noch in diesem Januar verlassen – und steht offenbar kurz vor einem Arrangement bei seinem Ex-Klub.


Im Zuge des ​forcierten Abgangs von Ebenezer Ofori könnte es nun ganz schnell gehen. Laut dem kicker ist der Ghanaer auf der Suche nach einem Abnehmer bei seinem Ex-Klub AIK Solna fündig geworden. Vor einem Jahr nahmen ihn die Schwaben von dem schwedischen Verein unter Vertrag. Eine Zukunft hat er in Stuttgart nicht mehr.

Borussia Moenchengladbach v VfB Stuttgart - Bundesliga

Ebenezer Ofori (l.) spielt beim VfB keine Rolle


In das Winter-Trainingslager des VfB wurde Ofori nicht mal mehr mitgenommen. Im Gegenzug hatten ihn die Schwaben freigestellt, um sich auf die Suche nach einem neuen Verein begeben zu können. In der abgelaufenen Hinrunde stand Ofori nur neun Minuten für Stuttgart in der Liga auf dem Feld. Siebenmal wurde er nicht in den Kader berufen.


Ob es sich bei seiner Rückkehr nach Stockholm um einen Festverkauf oder eine Ausleihe handelt, wird nicht überliefert. Der Vertrag des 22-jährigen Mittelfeldspielers ist noch bis 2020 datiert. Für AIK kam Ofori zwischen 2013 und 2017 auf insgesamt 101 Pflichtspiele mit fünf Toren und 15 Vorlagen.