​Schon länger wird der FC Barcelona mit einer Verpflichtung von Antoine Griezmann von Ligakonkurrent Atletico Madrid in Verbindung gebracht. Nachdem die Gerüchte zuletzt immer heißer wurden, äußern sich die Katalanen nun selbst via Homepage zur aktuellen Lage rund um einen möglichen Transfer des Franzosen.


Wie die Blaugrana in einem offiziellen Statement auf ihrer Vereinswebseite mitteilte, bestehe zwischen dem Klub und Antoine Griezmann keinerlei Einigung bezüglich einer künftigen Zusammenarbeit. Verschiedenen Medien hatten jüngst berichtet, der Angreifer und Nationalspieler soll sich mit den Katalanen auf einen Wechsel verständigt haben. Neben dem Dementi betonten die Katalanen, den derzeitigen Arbeitgeber des 26-Jährigen Atletico Madrid trotz der Rivalität in der Liga absolut zu respektieren.

Antoine Griezmann war im Sommer 2014 von seinem Ausbildungsklub Real Sociedad San Sebastian für 30 Millionen Euro zu Atletico Madrid gewechselt. Bei den "Rojiblancos" entwickelte sich der Franzose mit portugiesischen Wurzeln zum absoluten Stammspieler und Leistungsträger und gehört mittlerweile längst zu den besten Stürmern Europas. Neben dem FC Barcelona galt auch Manchester United lange Zeit als möglicher Abnehmer für den Offensivmann. Bei den "Colchoneros" steht Griezmann noch bis Sommer 2022 unter Vertrag.