​Werder Bremen sucht weiterhin händeringend nach einer Verstärkung für die Offensive. Nach der Langzeitverletzung von Fin Bartels plagen sich auch Ishak Belfodil und Aron Johannsson mit Verletzungen herum. Doch im Moment sind die Bremer auf dem Transfermarkt weiterhin inaktiv, auch was mögliche Abgänge angeht. So steht Luca Caldirola, der immer wieder mit einem Wechsel in Verbindung gebracht wird, weiterhin im Kader der Bremer.


"Die Berichte gibt es seit Ende November, auch damals stand der Wechsel angeblich kurz bevor" betonte SVW-Sportchef Frank Baumann auf der Pressekonferenz vor dem Bayern-Spiel. "Aber Luca ist immer noch hier und ein wichtiger Teil des Kaders." Lediglich eine Partie (am 5. Spieltag gegen den VfL Wolfsburg) absolvierte der Italiener in dieser Saison. Zuletzt wurde über einen Wechsel in seine Heimat spekuliert. Bisher blieb es bei den Gerüchten.



Genauso wenig passierte jedoch in Sachen Neuzugänge. Die Offensive der Bremer ist weiterhin unterbesetzt. In zwölf Tagen schließt das Transferfenster, doch Baumann zeigte sich zuversichtlich. "Wir sind durchaus optimistisch, dass bis zum Schließung des Transferfensters am 31. Januar noch etwas passiert."



Gerüchten zufolge sei man sich bereits mit dem kosovarischen Nachwuchsspieler Bersant Celina, der zurzeit von Manchester City an Ipswich Town ausgeliehen ist, einig. Allerdings dementierte Baumann die Meldung der britischen The Sun. "Dieser Spieler wird bei uns kein Thema“, betonte der 42-Jährige gegenüber der Deichstube. Scheint so, als müsse der Ex-Nationalspieler weiter die Augen offen halten.