​Nachdem die Bild von einer finanziell nachgebesserten Offerte zur Vertragsverlängerung für Dennis Diekmeier berichtete, gab es ein ​Dementi von HSV-Boss Heribert Bruchhagen. Hamburger Medien bestätigten jedoch den Bild-Bericht und verlautbaren sogar, dass aufgrund der angebotenen Laufzeit ein Abgang droht.


Die Mopo trifft nämlich eine starke Aussage und behauptet, dass Dennis Diekmeier zum jetzigen Stand den Verein im Sommer ablösefrei verlassen wird. Denn obwohl der HSV dem 28-jährigen Rechtsverteidiger mehr Geld angeboten hat, möchte Diekmeier unbedingt eine längere Laufzeit als nur zwei Jahre in seinem neuen Kontrakt haben. 

Laut des Berichts liegt dem langjährigen Hamburger sogar ein Angebot von einem Premier-League-Klub vor, das den laufstarken Außenbahnspieler für die nächsten vier Spielzeiten binden würde. 


Diekmeier möchte jedenfalls lieber beim Bundesliga-Dino bleiben und hofft deshalb auf ein nachgebessertes Angebot mit mindestens drei Jahren Laufzeit. Am Geld soll seine Unentschlossenheit nicht liegen.