​Sven Ulreich vom FC Bayern München ist von den Lesern des Fußball-Fachmagazins kicker zum besten Torhüter der abgelaufenen Hinrunde der Bundesligasaison gewählt worden. Die eigentliche Nummer zwei des Rekordmeisters vertrat den mit einem Mittelfußbruch weiterhin verletzten Stammkeeper Manuel Neuer und hat mit starken Leistungen großen Anteil an der Tabellenführung der Münchner. 


Wie das Blatt berichtet, wählte die Mehrheit der rund 43.000 an der Wahl beteiligten Leser den ehemaligen Stammtorwart des VfB Stuttgart auf Platz 1 der Liste vor Schalke-Schlussmann Ralf Fährmann. Auf den Plätzen drei bis fünf landeten Lukas Hradecky von Eintracht Frankfurt, Jiri Pavlenka von Werder Bremen sowie Timo Horn vom 1. FC Köln, der in den Augen der Leser trotz der bislang historisch schlechten Saison der "Geißböcke" zu den fünf besten Torhütern der Hinrunde zählte. Komplettiert wird die Top 6 von Peter Gulacsi von Vizemeister RB Leipzig. 



Für Ulreich ist die Wahl die Bestätigung seiner herausragenden Hinserie. Nicht umsonst wollen die Verantwortlichen des FC Bayern den Vertrag mit dem 29-Jährige gerne verlängern. Sein aktuelles Arbeitspapier läuft am Saisonende im Sommer aus.