​Der FC Augsburg ist das Überraschungsteam der Hinrunde. Nach einer starken Halbserie überwinterten die Fuggerstädter auf dem neunten Tabellenplatz, dabei galten die bayrischen Schwaben vor der Saison bei Fans und Experten als Abstiegskandidat Nummer eins. Das Vertrauen der Bosse in Chefcoach Manuel Baum zahlte sich aus. Anfang April stand der Übungsleiter noch kurz vor der Entlassung.


Zum Ende der Saison 2016/17 trafen Stefan Reuter und Co. eine richtungsweisende Entscheidung. Die Verantwortlichen des FCA, der auf Platz 16 und mitten im Abstiegskampf stand, schwangen bereits wochenlang mit der Axt, doch am Ende wurde Manuel Baum nicht "gefällt', sondern erhielt das Vertrauen. Vor dem Spiel gegen den 1. FC Köln am 29. Spieltag entschieden die Bosse, dass es mit Baum weitergeht. Und sein Team ließ ihn nicht im Stich. Augsburg gewann mit 2:1, damals noch gegen Kölner auf Europa-Niveau.

Tweet vom 11. April 2017



Auch das nächste Heimspiel zwei Wochen später konnte man gegen den HSV mit 4:0 für sich entscheiden. Gerettet war man allerdings noch lange nicht. Durch zwei Remis in den beiden letzten Saisonspielen konnte man sich zwar erst am 34. Spieltag retten, doch die Freude über den Klassenerhalt überwog.


Nach der Saison entschied man sich in Augsburg, auch in die neue Spielzeit mit Manuel Baum zu gehen. "Wir haben immer gesagt, dass wir volles Vertrauen zu Manuel haben. Es ist auch so, dass er einen langfristigen Vertrag bei uns hat. Es war nicht im Hinterkopf, dass wir da eine Veränderung im Sommer machen", erklärte Manager Reuter die Entscheidung.

FC Augsburg v Bayer 04 Leverkusen - Bundesliga

Manuel Baum (l.) und Stefan Reuter (r.) an der Seitenlinie.



Und das Vertrauen zahlte sich aus. Die Fuggerstädter spielten eine grandiose Hinrunde, in dessen Verlauf sie zeitweise bis auf Rang fünf der Tabelle vorstießen. Mit dem Abstieg, so scheint es, wird der FC Augsburg in dieser Saison nichts mehr zu tun haben. Dies ist primär der Arbeit des 38-jährigen Chefcoaches zuzuschreiben, aber auch dem Vertrauen, den die FCA-Bosse im Frühling 2017 in ihren Übungsleiter hatten.