Antonio Colak steht offenbar vor einem Wechsel nach Kroatien. Wie die kroatische Tageszeitung Novi List berichtet, zeige HNK Rijeka Interesse an einer Verpflichtung des Angreifers.

Antonio Colak hat in seiner bisherigen Karriere wenig Glück gehabt. Der 24-Jährige debütierte im Oktober 2013 beim 1. FC Nürnberg in der Bundesliga, wechselte im Sommer 2015 jedoch nach einem Jahr bei Lechia Gdansk zur TSG Hoffenheim. Nachdem er zunächst an den 1. FC Kaiserslautern und nach Darmstadt verliehen wurde, läuft der in Ludwigsburg geborene Stürmer mit kroatischen Wurzeln ​in dieser Saison für den FC Ingolstadt in der zweiten Bundesliga auf.

​Seine Zeit bei den 'Schanzern' verläuft allerdings nicht wie geplant. In der Hinrunde absolvierte Colak lediglich sechs Spiele in der Liga, ein Tor gelang ihm dabei nicht. Ohnehin stand der Stürmer nur ein einziges Mal in der Startelf und konnte meist nur Kurzeinsätze sammeln. Allerdings scheint HNK Rijeka an Colak interessiert zu sein und steht laut Novi List kurz davor, den 24-Jährigen zu verpflichten. 

​​Aufgrund seiner bisherigen Zeit in Ingolstadt scheint ein Wechsel von Colak als recht wahrscheinlich. Zeitweise kam der ehemalige Nürnberger für knapp anderthalb Monate überhaupt nicht zum Einsatz, ehe er am 17. Spieltag lediglich zu einem Kurzeinsatz kam. Wie es heißt, habe Rijeka schon in der vergangenen Transferperiode versucht, Colak zu verpflichten. Demnach könnte es also im zweiten Anlauf endlich klappen.