​Dass sich ausländische Top-Klubs mit Hannover-96-Star Salif Sane beschäftigen, ist nicht wirklich ein Geheimnis. Es war schon im vergangenen Sommer etwas Unglaubliches, als der Verein mit dem Abwehrchef eine Vertragsverlängerung vermelden konnte. Geplant wird aber trotzdem von der Seite des Spielers, einmal zu einem größeren Klub zu wechseln.


Denn wie der Sportbuzzer berichtete, könnte Salif Sane Hannover 96 noch im Januar verlassen. Demnach wollen "gut vernetzte Berater" den Defensiv-Allrounder bei englischen Klubs anbieten. Noch hat aber kein Verein zugesagt. Zuletzt wurde unter anderem Tottenham Hotspur Interesse nachgesagt. Sollte es zu einem Abgang kommen, wird man sich in Hannover laut des Berichts neben Elez mit einem weiteren erfahrenen Innenverteidiger verstärken.

Im Winter kann natürlich alles passieren, doch in letzter Zeit gab es vom senegalesischen Nationalspieler eher Signale, die einen Verbleib andeuteten. Sane, dessen Vertrag bis 2020 läuft, kann sowieso den Verein im Sommer für eine festgeschriebene Summe von elf Millionen Euro verlassen. Für einen Spieler seiner Klasse ein absolutes Schnäppchen.


Auch für Hannover selbst ist ein vorzeitiger Abschied im Winter nicht gerade reizvoll. Man wird wohl kaum den absoluten Leistungsträger der Mannschaft für ein paar weitere Millionen opfern. Aber wie gesagt, es gab in letzter Zeit nicht wenige Überraschungen was Transfers anbelangt...