Werder Bremen wird sich im neuen Jahr mit einem Nachwuchstalent aus den USA verstärken. Der junge Josh Sargent wechselt zum 20. Februar an die Weser und wurde nun in seinem Heimatland als "bester Nachwuchsspieler des Jahres" ausgezeichnet. Dies berichtet deichstube.de.

Bereits im Sommer verkündete Werder Bremen die Verpflichtung des US-Amerikaners Josh Sargent. Der 17-jährige Stürmer spielt aktuell für St. Louis Scott Gallagher Missouri, wird im neuen Jahr aber nach Deutschland reisen. "Wir haben Joshua schon sehr lange auf dem Zettel. Umso mehr freut es uns, dass wir ihn trotz zahlreicher anderer Angebote von europäischen Topklubs von unserer Philosophie beim SV Werder überzeugen konnten und ihn nun bei seiner weiteren Entwicklung begleiten und unterstützen können. Er bringt sehr gute Voraussetzungen mit und gehört zu den vielversprechendsten Talenten seines Jahrgangs weltweit", schwärmte Tim Steidten, Leiter der Kaderplanung und des Scoutings bei Werder Bremen, laut transfermarkt.de im September über Sargent.

FBL-CONCACAF-U17-MEX-USA-FINAL

           Bewies bereits in den USA seinen Torriecher: Josh Sargent (Mitte)

​​In der Tat wusste der am 20. Februar 2000 geborene Nachwuchsspieler bereits zu überzeugen. In diesem Jahr nahm er sowohl an der U-17 als auch an der U-20 Weltmeisterschaft teil, erzielte in insgesamt 22 Partien für beide Nachwuchsmannschaften 19 Tore und stellte den Rekord für die meisten Tore bei Nachwuchsweltmeisterschaften ein. Aufgrund dessen wurde er nun zum "Nachwuchsspieler des Jahres" in den USA gekürt, wodurch er der Nachfolger von Borussia Dortmunds Christian Pulisic wird, der in diesem Jahr als Amerikas Fußballer des Jahres ausgezeichnet wurde.

​Die Vorfreude bei Werder Bremen wird dementsprechend groß sein, allerdings werden sich die Verantwortlichen noch ein wenig gedulden müssen, ehe Sargent beim Bundesligisten zum Training erscheint. Zum neuen Jahr wird das Nachwuchstalent nach Deutschland reisen und an seinem 18. Geburtstag einen Profivertrag in Bremen unterschreiben. Zunächst soll er sich in der U-23 der Werderaner einleben, für die er in der kommenden Saison auf Torejagd gehen wird.