​RB Leipzig soll neuesten Gerüchten zufolge ein Auge auf ein Torwart-Talent aus Kroatien geworfen haben. Der blutjunge Adrian Semper würde optimal in das Anforderungsprofil der Sachsen passen.


Aktuell ist der 18-Jährige von seinem Stammverein Dinamo Zagreb an den  Ligakonkurrenten Lokomotiva Zagreb ausgeliehen. Bei dem kroatischen Mittelklasseklub machte der talentierte Schlussmann zuletzt auf sich aufmerksam. Zudem feierte er vor einem Monat sein Debüt in der U21-Nationalmannschaft.


Der gebürtige Zagreber zeichnet sich durch starke Reflexe aus und kann auch exzellent mit dem Ball umgehen. In seiner Heimat wird er schon mit Welttorhüter Manuel Neuer verglichen. Dieser Vergleich dürfte noch etwas hoch gegriffen sein, zeugt aber von seinem großen Talent.


Semper steht noch bis 2022 bei Dinamo unter Vertrag. Aufgrund finanzieller Engpässe könnte der Traditionsverein aber über einen Verkauf seines Ausnahmetalents nachdenken. Laut dem österreichischen Kurier sollen die Leipziger intensiv über einen Transfer nachdenken. Genug Kaufkraft wäre bei RB mit Sicherheit vorhanden.

Eine sinnvolle Lösung für die Sachsen könnte es sein, den entwicklungsfähigen Keeper zu verpflichten und direkt an den Partnerverein RB Salzburg auszuleihen. Somit könnte der Kroate auch weiterhin Spielpraxis sammeln.


Langfristig könnte der 1-94-Meter Hüne im Schatten von Leipzigs Stammtorhüter Peter Gulasci behutsam aufgebaut werden. Dem jetzigen Ersatztorwart Yvon Mvogo wird diese Entwicklung offenbar nicht mehr zugetraut


Bei der Verpflichtung des Youngsters sollte sich der aktuell Zweitplatzierte der Bundesliga bei tatsächlichem Interesse nicht zu viel Zeit lassen. Talentierte Torhüter sind besonders in England heiß begeht.