Marouane Fellaini steht noch bis Sommer 2018 bei Manchester United unter Vertrag. Sein Name wurde immer wieder in Verbindung mit anderen Vereinen gebracht. Doch wenn es nach Jose Mourinho geht, soll der Belgier noch länger bei den 'Red Devils' bleiben. Das berichtet Sky Sports.

Demnach sagte der Portugiese auf der Pressekonferenz vor dem Spitzenspiel gegen Tottenham Hotspur (Samstag, 13:30 Uhr), angesprochen auf die Vertragssituation von Marouane Fellaini und Luke Shaw: "Ich bin besorgt um Fellaini und nicht um Luke Shaw, weil Fellainis Vertrag ausläuft und Luke Shaws nicht".

​Fellainis Vertrag wäre ursprünglich schon nach Ablauf der vergangenen Saison ausgelaufen, wurde jedoch dank einer Option um ein Jahr verlängert. In der Vergangenheit wurde immer wieder über einen Abgang des Belgiers spekuliert. Ab Januar, wenn Fellaini frei mit anderen Vereinen verhandeln darf, wird es mit Sicherheit einige Klubs geben, die am Belgier interessiert sind.

FBL-ENG-PR-MAN UTD-CRYSTAL PALACE

                        Geht es nach Mourinho, wird Fellaini weiterhin für United jubeln



Unter Mourinho spielt der 29-Jährige, der im Sommer 2013 für rund 32 Millionen Euro vom FC Everton verpflichtet wurde, eine wichtige Rolle. Insgesamt ließ der Portugiese Fellaini 55-mal auflaufen. Dabei erzielte der kopfballstarke, defensive Mittelfeldspieler acht Tore und legte weitere drei Treffer auf. Allein in dieser Saison erzielte Fellaini drei Tore in sechs Premier-League-Partien.

​Allerdings ist die Konkurrenz im Kampf um die Plätze im Zentrum groß. Neben Paul Pogba verpflichtete Manchester United im Sommer Nemanja Matic vom FC Chelsea. Bislang durfte Fellaini nur dann ran, wenn einer von ihnen verletzt oder gesperrt war - wie in diesem Falle Paul Pogba. Zur Zeit fällt Fellaini aber selbst verletzt aus. Beim WM-Qualifikationsspiel gegen Bosnien-Herzegowina musste er aufgrund einer Innenbanddehnung im Knie ausgewechselt werden und wird voraussichtlich Anfang November wieder zur Verfügung stehen.

​Fellaini wird sich sicherlich gut überlegen, ob er noch einmal verlängert oder ob er den Verein verlassen wird. Am 22 November feiert er seinen 30. Geburtstag und hätte nach der Saison die Chance, noch ein letztes Mal einen großen Vertrag zu unterschreiben.