Happy Birthday Thomas Müller: Das sind die Höhepunkte seiner Karriere

MUNICH, GERMANY - SEPTEMBER 12:  Thomas Mueller of Bayern Muenchen reacts during the UEFA Champions League group B match between FC Bayern Muenchen and RSC Anderlecht at Allianz Arena on September 12, 2017 in Munich, Germany.  (Photo by Alexander Hassenstein/Bongarts/Getty Images)

Seit gut 17 Jahren schnürt Thomas Müller seine Fußballschuhe für den FC Bayern München. Der Weltmeister zählt zu den größten Publikumslieblingen und feiert am heutigen Dienstag seinen 28. Geburtstag. Einige Höhepunkte seiner beeindruckenden Karriere gibt es in der folgenden Übersicht zu sehen. 

7. Bundesliga-Debüt

In der Saison 2008/09 stand Müller zum ersten Mal in der Bundesliga auf dem Platz. Am ersten Spieltag wurde der Offensivspieler gegen den Hamburger SV in der Schlussphase für Miroslav Klose eingewechselt. Auf sein erstes Tor im deutschen Fußball-Oberhaus musste der Rechtsfuß über ein Jahr warten. Am 12. September 2009 schnürte das Eigengewächs in Dortmund einen Doppelpack. Mittlerweile bestritt der Publikumsliebling 260 Bundesliga-Partien, in denen er an 192 Treffern direkt beteiligt war. 

6. Der erste Double-Gewinn

Im Sommer 2009 rutschte Müller endgültig in den Profi-Kader auf. Der damalige Cheftrainer Louis van Gaal hielt große Stücke auf das Talent und ließ den Offensivspieler fast immer von Beginn an auflaufen. In seiner ersten Profi-Saison kam der gebürtige Weilheimer an allen 34 Spieltagen zum Einsatz. Am Ende der Spielzeit durfte der Rechtsfuß nicht nur seine erste Meisterschaft, sondern auch den ersten DFB-Pokal-Gewinn bejubeln. Seitdem sind fünf weitere Meistertitel sowie drei Pokalsiege hinzugekommen. 

5. Debüt in der Nationalmannschaft

Die guten Auftritte vom Münchner Eigengewächs blieben auch Bundestrainer Joachim Löw nicht verborgen. Anfang März 2010 debütierte Müller in der Nationalmannschaft und fand sich gegen Argentinien sogar in der Startelf wieder. Derzeit hat der Bayern-Profi 87 Länderspiele auf dem Konto. 

4. Weltmeisterschaft 2010

Sein erstes Länderspieltor gelang dem Offensivspieler bei der Weltmeisterschaft in Südafrika. Im Auftaktspiel gegen Australien war Müller einmal erfolgreich. Der Rechtsfuß war der große Shootingstar des Turniers und wurde am Ende mit fünf Treffern und drei Vorlagen nicht nur Torschützenkönig, sondern auch als bester Nachwuchsspieler ausgezeichnet. 

3. Der Triple-Gewinn

In der Spielzeit 2012/13 schrieb der FC Bayern München einmal mehr Geschichte. Als erster deutscher Verein war es dem Rekordmeister gelungen, das Triple zu gewinnen. Im Champions-League-Finale setzten sich die Münchner gegen den Erzrivalen Borussia Dortmund mit 2:1 durch. Eine Woche später sicherte sich der FCB dank eines 3:2-Erfolgs auch noch den DFB-Pokal und machte damit das Triple perfekt. 

2. WM-Titel 2014

​Bei der WM in Brasilien durfte sich Müller über den nächsten großen Titelgewinn freuen. Im Finale setzte sich die DFB-Elf gegen Argentinien in der Verlängerung knapp mit 1:0 durch. Das Eigengewächs vom FC Bayern steuerte wie schon bei der WM 2010 fünf Tore und drei Vorlagen bei. 

7 / 7

1. 400. Pflichtspiel für den FC Bayern

​Am vergangenen Wochenende konnte sich der Weltmeister über ein besonderes Jubiläum freuen. Gegen die TSG 1899 Hoffenheim bestritt Müller sein 400. Pflichtspiel für den deutschen Rekordmeister. Seine Bilanz mit 161 Toren und 133 Vorlagen kann sich mehr als sehen lassen. 

7 / 7