In einer Woche schließt das Transferfenster in diesem Sommer. Beim SV Werder könntenoch einiges passieren. Spieler sollen gehen - und vor allem auch noch mindestens einer kommen. Das bestätigte jetzt Werder-Manager Frank Baumann. 


"Der Stürmer fehlt noch, aber wir haben auch noch ein bisschen Zeit. Außerdem ist es mir wichtig, zu betonen, dass wir schon jetzt im Sturm sehr gut besetzt sind", erklärte der ehemalige Werder-Kapitän am Donnerstagmittag in einer Presserunde vor dem Spiel am Wochenende gegen den FC Bayern im Bremer Weserstadion. Seit Wochen sucht der SVW einen neuen Mann für die Offensive, bis dato ohne Erfolg. Im Radar der Grün-Weißen, so betonte Baumann, stehen Profis, die bereits Erfahrungen gesammelt haben und somit eine Soforthilfe wären. 

 "Wir sind sehr intensiv dabei, noch etwas zu realisieren und auch optimistisch, dass uns das bis kommenden Donnerstag gelingt. Wir haben sehr lange den Markt sondiert. Man kann davon ausgehen, dass wir denjenigen, der es wird, schon länger im Auge haben", erklärte der Manager der Grün-Weißen auf der Pressekonferenz. Es scheint also, als werden die nächsten Tage an der Weser nochmal so richtig spannend. Möglicherweise scheint einer der Kandidaten AS St.-Étienne-Stürmer Robert Beric zu sein. Nach L'Equipe-Infos sind einige Bundesligisten interessiert. 

Spannend werden soll es auch noch in der Causa Thanos Petsos. Der zentrale Mittelfeldspieler soll nach Sky-Infos vor einem Wechsel zu Rapid Wien stehen. "Es ist korrekt, dass es Gespräche gibt. Aber es gibt noch keinen Vollzug. Wir müssen die nächsten Tage abwarten", verriet Frank Baumann