Nach nur einem halben Jahr verlässt der ehemalige HSVler Tomas Rincon Juventus Turin wieder und schließt sich dem Stadtrivalen FC Turin an. Der 29-Jährige wechselt zunächst auf Leihbasis.

Drei Millionen Euro überweist der FC Turin als Leihgebühr an den großen Stadtnachbarn. Erst im Winter hatte Juve Rincon für stolze acht Millionen Euro verpflichtet. Nach einer zufriedenstellenden Rückrunde mit immerhin 19 Pflichtspieleinsätzen zieht es Rincon nun aber zum FC Turin. Der Serie-A-Club hat nach der Leihe die Möglichkeit, Rincon per Kaufoption zu verpflichten. Ab einer gewissen Anzahl an Einsätzen soll eine Kaufpflicht in den Vertrag installiert worden sein.