​Auf der Suche nach einem Ersatz für Luiz Gustavo konnte der VfL Wolfsburg einen Erfolg vermelden: Ignacio Camacho wechselt vom FC Malaga zu den 'Wölfen'. Die Vereinsführung der Norddeutschen verkündete damit bereits den siebten Sommertransfer, nachdem die letzte Saison alles andere als erfreulich für den VfL verlief. Beachtlich sind allerdings die Qualitäten und Statistiken des spanischen Mittelfeldstars.


Camacho entwickelte sich in Spanien zum absoluten Führungsspieler und wurde nach einiger Zeit sogar zum Mannschaftskapitän in Malaga. Insgesamt lief der 27-Jährige 177-Mal für den FC Malaga auf - nun wird er in Wolfsburg in die Fußstapfen von Luiz Gustavo treten. 


Camacho unterschrieb bei den 'Wölfen' einen Vertrag bis 2021 und soll dem angeschlagenen Klub im Mittelfeld wieder Stabilität verleihen. Seine Zweikampfwerte versprechen in jedem Fall einiges. Camacho gewann in der letzten Saison zusammengefasst mehr Zweikämpfe und eroberte mehr Bälle als jeder andere Spieler in Europas fünf Top-Ligen. An der Zahl waren es 115 Balleroberungen und 83 Zweikämpfe. Dies berichtet das auf Statistikwerte fokussierte Portal Squawka.

Gifhorner SV v VfL Wolfsburg - Preseason Friendly

Uwe Seidel (l.) und Andries Jonker (r.) freuen sich auf den neuen Abräumer


Sowohl die Verantwortlichen des VfL Wolfsburg als auch Camacho selbst zeigten sich sehr erfreut über die Verpflichtung und blicken zuversichtlich in die gemeinsame Zukunft. Trainer Andries Jonker will nun die Vorbereitung nutzen, um sich und sein Team gut für die kommende Bundesligasaison einzustellen.