Der Hamburger-Sport-Verein tätigt einen absoluten Überraschungstransfer! Innenverteidiger Bjarne Thoelke wechselt zur kommenden Saison ablösefrei vom Zweitliga-Absteiger Karlsruher SC zum Bundesliga-Dino. Das gaben die Klubs am Mittwoch bekannt. 

„Bjarne ist ein physisch starker Spieler, den ich noch sehr gut aus meiner Zeit in Karlsruhe kenne. Er ist eine sinnvolle Verstärkung für unseren Defensiv-Bereich, allen voran für die Innenverteidigung. Wir trauen ihm die 1. Bundesliga absolut zu und begrüßen ihn herzlich beim HSV“, freut sich Jens Todt über die Verpflichtung des 1,91 Meter großen Verteidigers.


HSV-Manager Todt kennt Thoelke noch aus seiner Zeit als KSC-Sportdirektor. Im Sommer 2015 holte er den ehemaligen deutschen Junioren-Nationalspieler ebenfalls ablösefrei von der zweiten Mannschaft des VfL Wolfsburg zum Karlsruher SC und konnte sich in 34 Zweitliga-Spielen beweisen. Des Weiteren lief er bereits sechsmal in der Bundesliga für den VfL auf. 


Der Innenverteidiger, vor Karlsruhe noch bei Dynamo Dresden und dem VfL Wolfsburg aktiv gewesen, sei nach BILD-Informationen definitiv nur als Nummer vier in der Innenverteidigung der Hanseaten eingeplant. Damit werden die Hanseaten wohl noch einen Transfer für diese Position tätigen - abzuwarten bleibt nun nur noch, wer diese Rolle bekleiden darf.