Dass sich der Hamburger SV noch auf der Suche nach mehreren Innenverteidigern befindet, ist ein offenes Geheimnis. Trainer Markus Gisdol sondiert in Zusammenarbeit mit Sportvorstand Jens Todt bereits seit Wochen den Markt nach interessanten Kandidaten. Einem Medienbericht zufolge steht Bjarne Thoelke unmittelbar vor dem Wechsel in die Hansestadt.


Mit Mergim Mavraj steht dem Hamburger SV in der kommenden Saison nur noch ein etatmäßiger Innenverteidiger zur Verfügung. Unter dieser Prämisse schicken sich Trainer Markus Gisdol und Sportvorstand Jens Todt an, auf dem Markt nach weiteren Abwehrspielern Ausschau zu halten. Die feste Verpflichtung von Kyriakos Papadopoulos wird wohl noch in dieser Woche unter Dach und Fach gebracht.

FC St. Pauli v Karlsruher SC - Second Bundesliga

Bjarne Thoelke steht kurz vor dem Wechsel zum HSV


Des Weiteren kommt für die Abwehrzentrale Bjarne Thoelke nach Hamburg. Der 25-Jährige vom Zweitliga-Absteiger Karlsruher SC soll laut Bild noch am heutigen Mittwoch zum Medizincheck nach Hamburg reisen. Für den 1,91 Meter großen Innenverteidiger müsste der HSV keine Ablöse gen Karlsruhe überweisen. Vor allem Todt kennt den Defensivspieler bestens.


Aufmerksam auf Thoelke wurde Todt in seiner Zeit als Nachwuchschef beim VfL Wolfsburg (Februar 2010 bis Juni 2011). Vier Jahre später holte der HSV-Manager den Abwehrspieler zum KSC, bei dem er bis heute aufläuft. Dort brachten Thoelke bisher aber zwei Mittelfußbrüche immer wieder aus der Bahn. Nun steht die erneute Wiedervereinigung mit Todt unmittelbar bevor.