Wer kommt, wer geht? - Die neuesten Transfer-Entwicklungen bei Hannover 96

​Bisher hat Bundesliga-Aufsteiger Hannover 96 schon vier Neuverpflichtungen sowie zwei Abgänge bekanntgegeben. Was passiert bei den 'Roten' sonst noch? Wer kommt, wer geht? 

​Wir haben für euch alle aktuellen Informationen zusammengefasst: 

1. Matheus Dória Macedo | Innenverteidigung

Laut Bild soll sich ​Hannovers Manager Horst Heldt nach Olympique Marseilles Innenverteidiger Matheus Dória Macedo erkundigt haben. Der 22-jährige Brasilianer feierte schon mit 19 Jahren sein Debüt in der A-Nationalmannschaft. In der vergangenen Saison bestritt er für die Franzosen 23 Ligaspiele, schoss ein Tor. 

​Dória will den Ligue-1-Klub wohl verlassen, obwohl er an den Klub noch bis 2019 gebunden ist. Ein Transfer zum portugiesischen Top-Klub Sporting Lissabon platzte. Nun könnte es ihn in die Bundesliga ziehen. 

​Marseille verlangt für Dória 7 Millionen Euro Ablöse, obwohl sein Marktwert nur bei knapp 2,5 Millionen Euro liegt. 

2. Wout Weghorst | Mittelstürmer

AZ Alkmaar's Dutch forward Wout Weghorst reacts after missing a goal opportunity during the Dutch Cup final football match between AZ Alkmaar and Vitesse Arnhem in Rotterdam on April 30, 2017. / AFP PHOTO / ANP / Olaf KRAAK / Netherlands OUT        (Photo credit should read OLAF KRAAK/AFP/Getty Images)

​Hannover 96 ist an AZ Alkmaars Star-Stürmer Wout Weghorst interessiert. Der 24-jährige Niederländer hat beim Eredivisie-Klub noch einen Vertrag bis 2020. Sein Marktwert liegt bei circa 2,75 Millionen Euro. In der vergangenen Spielzeit schoss er in 49 Pflichtspielen 18 Tore, legte fünf weitere vor. 

In einem Interview mit FOX Sports sagte Weghorst, dass er vom Interesse der 96er Bescheid weiß, unterstrich aber, dass es noch kein konkretes Angebot aus Hannover gab. 

3. Gojko Cimirot | Defensives Mittelfeld

​Der 24-jährige Mittelfeldspieler Gojko Cimirot von PAOK Thessaloniki ist laut Bild kein Thema in Hannover. Der Transfer des Bosniers folgt laut der Neuen Presse wenn überhaupt erst später. Der nächste Neuzugang wird demnach ein Innenverteidiger. 


​Sein Vertrag bei den Griechen, wo er mit 49 Pflichtspielen in der vergangenen Saison absoluter Stammspieler ist, läuft noch bis 2019. Sein Marktwert wird auf 3,5 Millionen Euro taxiert. 

4. Franco Di Santo | Mittelstürmer

Horst Heldt ist an Franco Di Santo interessiert, zeigt sich mit einer Offerte aber vorerst geduldig. Dies bestätigte der Sportdirektor dem kicker. Der 28-jährige Mittelstürmer konnte in der vergangenen Saison beim FC Schalke 04 in 15 absolvierten Pflichtspielen ohne Tor und nur zwei Vorlagen nicht überzeugen. Jetzt muss erst abgewartet werden, wie seine Chancen beim neuen 'Knappen'-Coach Domenico Tedesco stehen. Womöglich bleibt der Argentinier jedoch ein Verkaufskandidat. 

​Dann könnte Heldt, der Di Santo bereits 2015 vom SV Werder zu seinem damaligen Klub Schalke lotste, bei den 'Königsblauen' anklopfen. 

5. Babacar Gueye | Mittelstürmer

​Der 22-jährige Senegalese Babacar Gueye wurde im Januar 2017 an den belgischen Erstligisten Zulte Waragem ausgeliehen. Der Mittelstürmer trainiert laut eigener Aussage von Heldt derzeit trotz Leih-Ende weiterhin bei den Belgiern. Hannovers Manager verriet dem Sportbuzzer, dass es zu einer erneuten Leihe kommen könnte: "Waragem kann sich eine weitere Leihe vorstellen, wir auch."

​Gueye kam erst im vergangenen Sommer ES Troyes AC zu den Niedersachsen Dort absolvierte er in der Hinrunde allerdings nur zwei Liga- und zwei DFB-Pokal-Spiele. In Belgien hingegen kam er 15 Mal zum Einsatz, schoss drei Tore und legte zwei weitere vor. 

6. Mevlüt Erdinc | Mittelstürmer

​Mevlüt Erdinc kam im Sommer 2015 für vier Millionen Euro von St. Etienne nach Hannover und floppte komplett. Seine Hauptaufgabe als Stürmer war natürlich das Toreschießen - aber Fehlanzeige! Nach nur einer Hinrunde wurde der 30-jährige Türke bereits an EA Guingamp ausgeliehen, zuletzt an den FC Metz. Der französische Erstligist will Erdinc allerdings nicht fest verpflichten. 

​Nun steht der in Frankreich geborene Nationalspieler der Türkei allerdings vor einem Wechsel zu Antalyaspor. Das berichtet die französische Zeitschrift France Football.

​Erdincs Vertag bei den 'Roten' läuft noch bis 2018, sein Marktwert liegt bei drei Millionen Euro. Derzeit hält er sich in Hannover fit, wo er auch am Trainingsauftakt teilnahm.

7 / 7

7. Fynn Arkenberg | Rechtsverteidiger

​Hannovers Rechtsverteidiger Fynn Arkenberg unterschrieb im vergangenen Sommer einen Profivertrag, der bis 2018 datiert ist. Der 21-Jährige, der auch im Abwehr-Zentrum oder auf der linken Verteidigerseite agieren kann, wird jedoch in Zukunft zum Training der U21 degradiert. Mit der Verpflichtung von Julian Korb gibt es keinen Platz mehr rechts hinten, weswegen man Arkenberg bei einem Angebot ziehen lassen wird.

7 / 7