​Auch wenn der FC Bayern München in dieser Saison "nur" die Meisterschaft feiern konnte und sowohl im DFB-Pokal als auch in der Champions League bereits vor dem Endspiel ausschied, blickt Coach Carlo Ancelotti auf eine insgesamt gute erste Saison mit dem FCB zurück und zieht ein positives Saisonfazit.


"Ich werde eine Woche schlafen", erklärte Bayerns italienischer Coach Carlo Ancelotti auf der offiziellen Vereinswebseite. Nach einer anstrengenden Spielzeit mit insgesamt 50 Pflichtspielen zieht der Ex-Coach von Real Madrid trotz nur einem Titel ein positives Saisonfazit. "Die Saison war gut, wir sind zufrieden", so der 57-Jährige. "Im entscheidenden Moment hatten wir leider mit Lewandowski und Hummels Probleme. Da hatten wir etwas Pech", nannte der Mann aus Reggiolo seine Gründe für das vorzeitige Ausscheiden in der Champions League und im DFB-Pokal. 

Bayern Muenchen v SC Freiburg - Bundesliga

Ist trotz "nur" einem Titel mit seiner Debüt-Saison in Deutschland zufrieden: Bayern-Coach Carlo Ancelotti


Großes Lob sprach der Bayern-Coach vor allem der Qualität der Bundesliga aus. "Alle Stadien sind voll und es herrscht immer eine tolle Stimmung. Wirklich eine großartige Atmosphäre", schwärmte er von Deutschlands höchster Spielklasse. Auch die Spielweise in seiner neuen Wahlheimat beeindruckt den ehemaligen Mittelfeldspieler: "Es wird mit sehr hoher Intensität gespielt. Die Defensivorganisation ist sehr gut und vor allem taktisch sind die Teams sehr weit. Es war eine super Erfahrung für mich, diese neue Kultur kennenzulernen". Für die kommende Saison sei das Ziel laut Ancelotti, sich zu "verbessern, aber es ist schwer, Details zu kontrollieren."


Bis die Saisonvorbereitung ansteht, genießt der Coach allerdings erst einmal seinen wohlverdienten Urlaub an der kanadischen Westküste. "Ich fliege nach Vancouver und werde dort den nächsten Monat verbringen", erklärte der FCB-Coach. Pünktlich zum 1. Juli wird der Italiener dann aber wieder an der Säbener Straße sein und sich mit dem FC Bayern der neuen Saison und dem Ziel widmen , mehr Titel zu holen als es in dieser Spielzeit der Fall war.