Welcome to World Class

Die 5 besten Rechtsverteidiger der Welt 2021 - Ranking

Simon Zimmermann
Die Top-5 der besten Rechtsverteidiger wird von England dominiert
Die Top-5 der besten Rechtsverteidiger wird von England dominiert /
facebooktwitterreddit

Dieser Artikel ist Teil der 90min-Serie "Welcome to World Class".


Es ist an der Zeit, über die besten Rechtsverteidiger der Welt zu diskutieren. Auch wenn die Überschrift "Rechtsverteidiger" lautet, haben wir aufgrund der zunehmenden Bedeutung der Rolle des Außenverteidigers auch diejenigen berücksichtigt, die das Beste von beidem können: offensiv als eine Art Außenstürmer agieren, ohne die defensiven Aufgaben zu vernachlässigen.

In unseren Ranglisten der Torhüter, Innenverteidiger, defensiven Mittelfeldspieler, zentralen Mittelfeldspieler, offensiven Mittelfeldspieler, linken Außenverteidiger UND Linksaußen gab es bereits viel zu diskutieren.

Falls du mit #W2WC noch nicht vertraut bist: Wir haben die letzten Wochen damit verbracht, die besten Spieler des Spiels anhand einer Reihe von Kriterien zu bewerten, bis wir für jede Position unsere fünf besten Akteure gefunden haben. Dabei sind wir wie üblich nach unseren "Welcome to World Class"-Kriterien vorgegangen:

  • Ein Weltklasse-Fußballer ist definiert als einer der fünf besten Spieler der Welt auf seiner Position.
  • Alle Spieler können einer von zehn Positionen auf dem Spielfeld zugeordnet werden: TW, RV, LV, IV, DM, ZM, OM, RF, LF, ST.
  • Alle Spieler wurden bei der Entscheidungsfindung in zehn verschiedenen Unterkategorien eingestuft. Hier kannst du mehr dazu nachlesen.
  • Die Leistungen für Verein und Land werden berücksichtigt.
  • Wir möchten, dass du deine Meinung sagst und dich an unseren Rankings beteiligst.

Alle Statistiken werden von StatsPerform bereitgestellt - für den Zeitraum vom 1. Januar 2021 bis zum 30. November 2021 (einschließlich nationaler und kontinentaler Pokalwettbewerbe).


5. Reece James

Reece James ist derzeit in bestechender Form
Reece James ist derzeit in bestechender Form /

Spiele: 46
Tore: 5
Tackles: 76
Ballgewinne: 26
Klärungsaktionen: 50
Zu-Null-Spiele: 14


Der Aufstieg von Reece James in den letzten zwei Jahren war geradezu kometenhaft. Das Chelsea-Eigengewächs gehört mittlerweile zu den Besten auf seiner Position - und das ist unbestritten.

James verkörpert die an der Stamford Bridge tief verwurzelte Einstellung, dass es um alles oder nichts geht. Er beherrscht die Rolle des rechten Schienenspielers und war 2021 auf dieser Position zeitweise unschlagbar, da er seine enorme Physis mit einer genialen Flankentechnik und einem guten Abschluss kombiniert.

Der erst 22-Jährige erntete viel Lob für seine Defensivleistung im Champions-League-Finale gegen Manchester City und hat seine Offensivqualitäten in dieser Saison mit fünf Toren und Assists mehr als unter Beweis gestellt (Stand: heute).

4. Kyle Walker

Kyle Walker ist und bleibt ein Fixpunkt im Team der Skyblues
Kyle Walker ist und bleibt ein Fixpunkt im Team der Skyblues /

Spiele: 39
Tore: 2
Tackles: 42
Ballgewinne: 29
Klärungsaktionen: 30
Zu-Null-Spiele: 16


Kyle Walker war in den vergangenen Jahren ein Muster an Beständigkeit für Man City und England. Das beweist auch der vierte Platz, den der 31-Jährige in unserer Rangliste der Rechtsverteidiger einnimmt.

Auch wenn er sich gelegentlich (zu sehr) auf seine Schnelligkeit verlässt, ist Walker ein hervorragender Verteidiger, der auch in der Lage ist, in einer flachen Viererkette große Offensiv-Gefahr zu verkörpern.

Walker beendete das Jahr mit einer weiteren Siegermedaille in der Premier League, er erreichte das Champions-League-Finale und war ein wichtiges Mitglied der englischen Abwehrreihe - er hielt James aus dem Team heraus - als die Three Lions im Sommer im Finale der EM 2020 knapp scheiterten.

3. Cesar Azpilicueta

Cesar Azpilicueta hat ein beeindruckendes Jahr 2021 gespielt
Cesar Azpilicueta hat ein beeindruckendes Jahr 2021 gespielt /

Spiele: 44
Tore: 1
Tackles: 93
Ballgewinne: 45
Klärungsaktionen: 95
Zu-Null-Spiele: 18


Hätte man 2012 einem Chelsea-Fan gesagt, dass ein relativ unbekannter spanischer Rechtsverteidiger, der aus Marseille verpflichtet wurde, in neun Jahren (fast) alles gewinnen würde, was es auf Vereinsebene für die Blues zu gewinnen gibt, hätte man ihn sicherlich ausgelacht.

Nun, das wurde 2021 Realität, als Cesar Azpilicueta im Mai in Porto den Henkelpott in die Höhe hielt.

Obwohl er nie der technisch begabteste Verteidiger war, hat sich Azpilicueta zu einem der besten Defensivspieler der Welt entwickelt. Er hat ein ausgezeichnetes taktisches Verständnis für das Spiel, um seine fehlende Schnelligkeit zu kompensieren, und sich zu einer stets zuverlässigen Option auf vier Positionen entwickelt: Rechtsverteidiger, Flügelverteidiger, Innenverteidiger und Linksverteidiger.

2. Achraf Hakimi

Achraf Hakimi wurde mit Inter italienischer Meister
Achraf Hakimi wurde mit Inter italienischer Meister /

Spiele: 46
Tore: 6
Tackles: 81
Ballgewinne: 32
Klärungsaktionen: 35
Zu-Null-Spiele: 10

Achraf Hakimi ist den Bundesliga-Fans noch bestens aus seiner Zeit beim BVB bekannt. In Dortmund hat er sich zum Experten auf der Position des Schienenspielers vor der Dreierkette entwickelt. In ähnlicher Rolle gewann er in der vergangenen Saison als einer der Schlüsselspieler Inters ersten Scudetto seit elf Jahren. Sieben Toren und elf Assists steuerte Hakimi offensiv bei.

Nach seinem Wechsel zu PSG übernimmt Hakimi wieder die Rolle des Rechtsverteidigers in einer Viererkette. Offensiv hat er dennoch nur wenig Qualität eingebüßt. Und auch defensiv hat der marokkanische Nationalspieler deutliche Schritte nach vorn gemacht.

1. Trent Alexander-Arnold

TAA ist wieder zurück in Topform
TAA ist wieder zurück in Topform /

Spiele: 41
Tore: 3
Tackles: 65
Ballgewinne: 64
Klärungsaktionen: 50
Zu-Null-Spiele: 16

Es konnte immer nur einen Gewinner geben. Während die anderen Namen auf dieser Liste sich vielleicht neu erfunden haben und auf einer ungewohnten Position zum Ruhm aufgestiegen sind, hat Trent Alexander-Arnold die Rolle des Rechtsverteidigers völlig neu definiert - und niemand kann das besser.

Alexander-Arnold kann schon fast als Spielmacher hinten rechts bezeichnet werden. Für Verein und Nationalmannschaft hat er 2021 unglaubliche 18 Assists verbucht - 13 davon in der laufenden Saison. Auch wenn seine Defensivqualitäten in Frage gestellt wurden, zeigen die Statistiken, dass er an beiden Enden des Spielfelds gut ist.

Liverpool hat zwar keine Titel gewonnen und der 23-Jährige hat es nicht in den Kader Englands für die EM 2020 geschafft, aber seine Form - und die seines Vereins - war in diesem Kalenderjahr wieder deutlich besser.


Auch interessant:

Die 5 besten Torhüter der Welt 2021

Die 5 besten Innenverteidiger der Welt 2021

Die 5 besten Linksverteidiger der Welt 2021

Die 5 besten defensiven Mittelfeldspieler der Welt 2021

Die 5 besten zentralen Mittelfeldspieler der Welt 2021

Die 5 besten offensiven Mittelfeldspieler der Welt 2021

Die 5 besten Linksaußen der Welt 2021

facebooktwitterreddit