Jesus Vallejo ist einer der Shootingstars dieser Saison bei Eintracht Frankfurt. Doch im Sommer endet das Leihgeschäft und der Spanier soll zu seinem Stamm-Verein Real Madrid​ zurückkehren. Die Königlichen sollen nun aber eine weitere Leihe im Sinn haben. 


Vermutlich wird der 20-Jährige nie wieder im SGE-Trikot auflaufen. Eine Oberschenkelverletzung beendete die Saison des spanischen Jugendnationalspielers vorzeitig. Der Verteidiger verpasst somit nicht nur das Pokalfinale, sondern auch die U21-Europameisterschaft. Eigentlich war geplant, dass Vallejo nach der Saison zu Real Madrid zurückkehrt, um dort das Erbe des mittlerweile in die Jahre gekommenen Pepe anzutreten. Doch nun plant man in der spanischen Hauptstadt wohl anders.

Wie die spanische Marca berichtet, plant der Champions League-Halbfinalist ein weiteres Leihgeschäft. Laut dem Blatt stehe, neben einem Verbleib in Frankfurt, ein Leihtransfer zum VfL Wolfsburg im Raum. Ein Verkauf des Abwehrtalents käme aber nicht in Frage, denn in der spanischen Hauptstadt hält man weiterhin große Stücke auf den Defensivmann. 

In der Autostadt solle Vallejo weiter reifen und Spielpraxis in einer der großen Ligen Europas sammeln. Nach einem weiteren Jahr in Deutschland könne er dann endlich im Trikot der Los Blancos auflaufen.