​Die TSG 1899 Hoffenheim steht nach 25 Spieltagen in der Bundesliga auf einem starken vierten Tabellenplatz und hat sogar noch realistische Chancen auf Platz zwei. Die überzeugenden Leistungen sind vor allem auf Coach Julian Nagelsmann zurückzuführen, der mit seinen erst 29 Jahren als größtes Trainertalent der Bundesliga gilt. Nun äußerte sich auch der Präsident des FC Bayern München Uli Hoeneß zum Hoffenheimer und erklärte, dass Nagelsmann irgendwann auch für den Rekordmeister interessant werden könnte.


"Er ist sicherlich einer der Trainer, die irgendwann einmal für Bayern infrage kommen", lobte Hoeneß den jungen Übungsleiter bei SPORT1 und stellte ihm zugleich ein mögliches Engagement in München in Aussicht. 

TSG 1899 Hoffenheim v Bayer 04 Leverkusen - Bundesliga

Bereits während seiner Zeit als Jugendcoach bei den Kraichgauern aus Hoffenheim sollen die Bayern an ihm interessiert gewesen sein und an eine Verpflichtung gedacht haben. Ein Wechsel kam damals allerdings nicht zustande, da Hoffenheim-Mäzen Dietmar Hopp sein Veto einlegte. 


Trotz des Lobs für Nagelsmann zeigte sich Hoeneß im Gespräch ebenfalls sehr überzeugt vom aktuellen Bayern-Coach Carlo Ancelotti. "Wir sind sehr zufrieden mit Carlo Ancelotti, vielleicht bleibt er ja noch fünf Jahre. Wir brauchen uns darüber im Moment gar keine Gedanken machen", so der FCB-Präsident abschließend.