​Foto: GettyImages


Laut dem italienischen Journalisten Luca Marchetti hofft Juventus Turin darauf, dass Leon Goretzka nicht auf Schalke verlängert, damit die "alte Dame" den 21-Jährigen 2018 ablösefrei verpflichten kann.


In den vergangenen Monaten kursierten bereits etliche Gerüchte bezüglich Goretzka und Juventus Turin. Kürzlich berichtete der Journalist Alfredo Pedulla, dass Juve heiß auf den zentralen Mittelfeldspieler sei und die Bemühungen intensivieren möchte.

Gute Erfahrungen mit Khedira


In der Causa Goretzka haben sich die Verantwortlichen der Alten Dame angeblich bereits mit dem Bundesligisten in Verbindung gesetzt. Sollte es zu einem Wechsel von Goretzka kommen, würde Sami Khedira einen Landsmann in Turin begrüßen dürfen. Womöglich sind die guten Leistungen des Nationalspielers auch der Grund dafür, warum sich Juve speziell in der Bundesliga umschaut.


Kommt Goretzka 2018 ablösefrei?


Nun bestätigt der Journalist Luca Marchetti das Interesse des italienischen Serienmeisters. Nach Marchetti zielt Juve nun auf einen ablösefreien Wechsel in 2018 ab.

Anfang des Monats wollten die Verantwortlichen von S04 noch nichts von dem Interesse aus Turin wissen. "Wenn Juventus irgendetwas an oder von Goretzka haben will, sollten sie sich erst einmal bei uns melden“, so Sportdirektor Axel Schuster gegenüber der WAZ.


In der aktuellen Saison kommt Goretzka auf 17 Pflichtspieleinsätze für Königsblau. In 1366 Einsatzminuten kommt der 21-Jährige dabei auf vier Scorerpunkte (drei Tore und eine Vorlage).