​Der 1. FC Köln ist aktuell von einer Verletzungsmisere geplagt: Die beiden Außenbahnspieler Leonardo Bittencourt (Sprunggelenk) und Marcel Risse (Kreuzbandriss) fallen monatelang aus. Deshalb wollen die Kölner im Wintertransferfenster nach BILD-Informationen ordentlich nachrüsten. Und dieser Champions-League-Star könnte ein heißes Thema werden... 


Die Rede ist von Moskau-Spieler Zoran Tosic, ein alter Bekannter beim FC. In der Saison 2009/2010 spielte der damals 22-Jährige auf Leihbasis bei den Kölnern und verzückte die Effzeh-Fans. In 14 Spielen traf der Rechtsaußen fünfmal und legte zwei Treffer vor, avancierte gleich zum Publikumsliebling beim FC. 


Auf seiner Position im rechten offensiven Mittelfeld plagen den 1. FC Köln aktuell einige Probleme. Bittencourt und Risse fallen länger aus und deshalb gibt es dort aktuell eine große Lücke, die geschlossen werden muss. Die BILD berichtet, dass der FC im Winter zehn Millionen Euro ausgeben will - und da passt der nun 29-Jährige ins Schema. Sein Vertrag läuft im Sommer 2017 aus und wenn er noch einmal in der Bundesliga spielen möchte, muss er das Thema wohl spätestens im Sommer angehen.

PFC CSKA Moscow v FC Rubin Kazan - Russian Premier League

Viele Köln-Fans werden sich nun fragen: Warum sollte so ein starker Spieler zurück zum 1. FC Köln wechseln, wenn er doch nächstes Jahr wohl wieder Champions League spielt? Der serbische Nationalspieler liebt den rheinischen Verein und schwärmt über das damalige halbe Jahr noch heute. „Alles war super damals: die Fans, das Stadion, die Mannschaft. Ich habe es echt genossen“, so der Serbe vor einigen Monaten zum EXPRESS. Und außerdem steht der Fußballklub aktuell auf dem siebten Tabellenplatz und spielte zuletzt Remis gegen den deutschen Vizemeister Borussia Dortmund. Das zeigt von sportlicher Qualität, die auch für Tosic interessant werden könnte. 


Und diese Qualität, die der 29-jährige Rechtsaußenspieler besitzt, die sucht der Bundesligist. Ein schneller, dribbelstarker Spieler, der aufgrund seines Vertragsendes 2017 relativ günstig, für wohl fünf Millionen Euro, zu haben ist - und dazu auch noch mit Erfahrung und Kölner-Vergangenheit. Und was sagte Tosic in dem Interview mit dem EXPRESS vor einigen Monaten? „Ich wünsche dem Verein und den Fans alles Gute. Bis bald.“

Na dann mal: Bis bald.