Borussia Mönchengladbach hat bereits seit fünf Spielen in Serie nicht mehr gewonnen. Mit Tabellenplatz elf sind die Fans des Champions-League-Teilnehmers nicht zufrieden. Beim Spiel gegen den 1.FC Köln muss die Borussia nun endlich wieder punkten.


Mit nur zwölf Punkten nach elf Spieltagen stehen die Fohlen so schlecht da wie zuletzt in der Saison 2010/11. Damals fuhren die Gladbacher nur sechs Zähler in den ersten zehn Runden ein. Beunruhigender ist, dass die Mannschaft von Trainer André Schubert in den letzten fünf Partien kein Tor erzielen konnte. Das kam zuletzt in der Saison 1996/97 vor, als die Borussen sechs Spiele in Folge ohne Torerfolg blieb.

FBL-GER-BUNDESLIGA-HERTHA-BERLIN-MOENCHENGLADBACH

Die prominenteste Schwäche der Gladbacher ist ihre Auswärtsbilanz. In dieser Saison konnten die Fohlen nur einen einzige Punkt in fremden Stadien holen. Damit sind sie auf Rang 16 in der Bundesliga-Auswärtstabelle. Nur der SV Darmstadt 98 liegt hinter ihnen, da sie auswärts noch keinen einzigen Punkt holten. Im vergangenen Jahr konnte Gladnur einmal in der Fremde gewinnen - und zwar am letzten Spieltag der Vorsaison in Darmstadt.


Eine weitere Schwäche der Gladbacher sind Standards. Sie erzielten in dieser Saison erst zwei Tore nach ruhenden Bällen - einen Elfmeter und einen Freistoß. Bei Ecken blieb die Elf von André Schubert bisher erfolglos. In dieser Statistik sind sie gleichauf mit Leverkusen und Schalke. Nur der HSV konnte noch kein einziges Tor nach Standards erzielen. Desweiteren fällt es Schubert schwer, mit Wechselspielern die richtigen Akzente zu setzen. Bisher konnten die Gladbacher noch kein Jokertor verbuchen. 


Auch bei der Chancenverwertung zeigt sich ein ernüchterndes Bild: die liegt nämlich bei 17,7 Prozent und ist damit die drittschlechteste in der Bundesliga. Überhaupt steht das Team mit zehn Toren nach zehn Spieltagen so schlecht da wie zuletzt in der Saison 2010/11. Absolutes Schlusslicht ist Borussia Mönchengladbach hingegen bei der Laufstärke. Mit 162 Sprints pro Spiel liegen die Fohlen mit Respektabstand an der letzten Stelle in der Bundesliga. Der vorletzte Rang geht an Darmstadt, die 179 Sprints pro Spiel aufweisen können.

VfL Borussia Moenchengladbach v Celtic FC - UEFA Champions League

Wenn man sich die Statistiken so anschaut ist es schwer, Borussia Mönchengladbach im Tabellenmittelfeld, geschweige denn in der oberen Hälfte, zu erwarten. Das Einzige, was für die Gladbacher spricht, ist ihre Heimstärke. Zuhause sind sie in dieser Saison noch ungeschlagen und liegen an siebter Stelle in der Heim-Tabelle. Sollten die Fohlen ihre Auswärtsschwäche nicht überwinden, wird es für sie allerdings schwer werden, sich für einen europäischen Wettbewerb zu qualifizieren. Das Potential dafür wäre in dem jungen Gladbacher Kader durchaus vorhanden.