GELSENKIRCHEN, GERMANY - MARCH 18:  Thorgan Hazard of Borussia Monchengladbach gets past the tackle from Sead Kolasinac of Schalke during the Bundesliga match between FC Schalke 04 and Borussia Moenchengladbach held at Veltins-Arena on March 18, 2016 in Gelsenkirchen, Germany.  (Photo by Dean Mouhtaropoulos/Bongarts/Getty Images)

FC Schalke 04 - Borussia Mönchengladbach: Die letzten Infos zum NRW-Derby

Die Schalker wollen endlich zum ersten Mal in dieser Saison Punkte holen, doch gerade gegen Borussia Mönchengladbach dürfte dies nicht die einfachste Aufgabe werden. Die Fohlen stehen momentan auf dem 4. Rang und wollen diesen Platz zumindest festigen. Die Gastgeber hingegen sind mit null Punkten nach fünf Spielen gestartet. So langsam muss sich der Erfolg einstellen.

5. Bisherige Bilanz

In 86 Aufeinandertreffen standen sich der FC Schalke 04 und Borussia Mönchengladbach in der Bundesliga gegenüber. Bisher geht das Duell eindeutig an die Fohlen, die 35 Partien gewinnen konnten und nur 26 Mal als Verlierer vom Platz gingen. In der vergangenen Saison gewann allerdings jeweils die Heimmannschaft. Ein gutes Omen also für die Königsblauen?

4. Form

Zur Schalker Form lässt sich nur ein Wort sagen: katastrophal. Nicht einen einzigen Punkt konnten die Jungs von Markus Weinzierl für sich verbuchen. Sollte sich dies nicht schleunigst ändern, wird es für den neuen Trainer sehr eng. In der Europa League hingegen läuft es sehr gut. Die Schalker hoffen jetzt, diese Euphorie mit in den Bundesliga-Alltag zu nehmen.


Die Borussia hingegen ist voll im Soll und steht bereits wieder auf einem der internationalen Plätze. Die Niederlage gegen den FC Barcelona war sehr bitter und unnötig, dennoch wissen die Fohlen jetzt, dass sie mit den Besten der Welt mithalten können. Um in der Tabelle nicht nach unten zu rutschen, wären drei Punkte auf Schalke sehr wichtig.

3. Voraussichtliche Aufstellung

FC Schalke 04

Fährmann - Baba, Nastasic, Naldo, Höwedes - Bentaleb, Geis - Choupo-Moting, Goretzka, Meyer - Huntelaar


Bank: Nübel (Tor), Junior Caicara, Kehrer Kolasinac, Riether, Aogo, Konoplyanka, Schöpf, Stambouli, di Santo, Embolo

Trainer: Markus Weinzierl


Borussia Mönchengladbach

Sommer - Korb, Christensen, Elvedi - Dahoud, Kramer - Wendt, Stindl, Johnson - Hahn, Hazard


Bank: Heimeroth (Tor), Jantschke, Schulz, Vestergaard, Herrmann, Hofmann, Traore

Trainer: André Schubert

2. Trainerstimmen

Markus Weinzierl:

"Wir haben keinen Punkt, daher müssen wir. Aber es wird auch wenn's schiefgeht, weitergehen."


Gerade jetzt gegen Gladbach zu spielen, kommt für Weinzierl nicht gelegen: "Von daher ist es kein günstiger Spielplan, wenn jetzt Gladbach kommt. Augsburg wäre mir lieber."


André Schubert:

"Schalke ist für mich kein Tabellenletzter."

1. Prognose

Dass die Schalker eigentlich kein Abstiegskandidat sind, haben sie vor allem mit ihren Auftritten in der Europa League bewiesen. Doch wenn man erstmal unten in der Tabelle drinsteckt, ist es nicht so leicht dort herauszukommen. Die Spieler müssen das Selbstvertrauen aus dem Spiel gegen RB Salzburg mitnehmen, ansonsten wird es eng. Die Gladbacher spielen momentan sehr schönen Offensivfußball, der nur schwer aufzuhalten ist. Mit einem so beherzten Auftritt wie gegen Barca könnten drei Punkte für die Fohlen drin sein.