​Der Sieg des 1. FSV Mainz 05 gegen den FC Augsburg wird von einem heftigen Foul von Mainz-Neuzugang José Rodriguez an den Augsburger-Dominik Kohr überschattet. 


Der 21-Jährige flog nach dem Horror-Foul mit der roten Karte vom Platz - völlig berechtigt. Der spanische U21-Nationalspieler wird nun wohl erst einmal ein paar Wochen auf der Tribüne platz nehmen müssen. Mainz-Coach Schmidt bei Sky: „Ich möchte mich in aller Form bei Augsburg und Kohr entschuldigen. Vielleicht war Rodriguez ein bisschen gefrustet, weil er zuvor nicht im Kader war. Ich entschuldige mich im Namen der ganzen Mannschaft. Das ist etwas, was wir nicht sehen wollen." 


ENTWARNUNG BEI KOHR! GLÜCK IM UNGLÜCK! 


Die schlimmsten Befürchtungen haben sich aber glücklicherweise nicht bewahrheitet. Einige Stunden nach dem Spiel kam dann die Entwarnung: Der Knochen ist nicht gebrochen. 


Selbstverständlich keine Entschuldigung für das überharte Einsteigen von Rodriguez, der mit einer längeren Sperre rechnen darf.