​In der letzten Bundesliga-Saison konnte Timo Horn sein Talent voll und ganz zur Schau stellen. Mit dem 1. FC Köln erreichte der 23-Jährige erwartungsgemäß den neunten Tabellenplatz - schnell bekundeten Vereine ihr Interesse am talentierten Torwart. Nun beendete der Leistungsträger in einem Interview mit 'Sport Bild' alle Spekulationen und gab klar an, wo er in der näheren Zukunft aktiv sein wird.

​​„Ich habe für mich die Entscheidung getroffen, diese Saison in Köln zu spielen. Da spielen Herz und Gefühle mit – und das ist keine Floskel. Vom Herzen her würde ich am liebsten ein Leben lang beim FC spielen.“ - eine starke Aussage des Torwarts.


Demnach wäre gut möglich, dass Horn ähnlich wie Modeste vorzeitig seinen Vertrag verlängert und seine Ausstiegsklausel los wird. Zurzeit steht er beim 'Effzeh' noch bis 2019 unter Vertrag, zudem kann er dank einer Ausstiegsklausel den Verein für 10 Millionen Euro verlassen.


Timo Horn ist ein waschechter Kölner. In der Domstadt geboren, durchlief er alle Jugendabteilungen des 1. FC Köln. Nach einem Jahr bei der Reservetruppe wurde er dann bei der 1. Mannschaft aufgenommen, wo er seit vier Jahren seinen Stammplatz im Tor innehat. Für die Kölner absolvierte er bislang 141 Partien, 51 davon mit Weißer Weste.


Dass er während seiner gesamten Karriere dem Klub aus Müngersdorf treu bleibt, wollte der Schlussmann jedoch nicht unterschreiben. „Irgendwann willst du als Spieler den nächsten Schritt machen, international spielen“, sagte Horn: „Ich glaube, das würden die Fans dann auch verstehen und mir das sicher gönnen.“