Auch in Köln geht es in diesen Tagen heiß her. Eifrig wird, vor allem von Manager Jörg Schmadtke, am Kader der kommenden Saison gebastelt. Dabei wird auch er einer der Neuzugänge des 1. FC Köln sein: Marco Höger. Vom FC Schalke 04 abgewandert soll er das Mittelfeld des Effzeh beleben. 19 Tage vor dem offiziellen Trainingsauftakt hat Höger die Vorbereitungen bereits aufgenommen...


Während andere Kollegen noch im Urlaub verweilen, macht sich Höger bereits fit für die kommende Saison. Schon in den Klamotten seines neuen Arbeitgebers absolviert Höger die üblichen Fitness-Einheiten, um in perfekter Verfassung zum Trainingsauftakt antreten zu können. Nach seinem Kreuzbandriss vor 9 Monaten sagte Höger der Bild:​ "Ich fühle mich körperlich sehr gut und kann es kaum erwarten, dass es endlich wieder los geht. Nach sechs, sieben Monaten Reha ist man ohnehin fitter als vorher. Und die letzten zwei Monate auf Schalke habe ich ja auch schon das komplette Mannschaftstraining absolviert. Ich bin topfit!"


Für eine optimale Regeneration habe sich Höger sogar einen eigenen Trainingsraum in sein Zuhause integriert und einen individuellen Fitness-Plan schreiben lassen. "Ich habe im Grunde sofort nach der Saison wieder angefangen, laufe viel, arbeite im Kraftraum und ab und an mit einem Personal-Trainer zusammen", so Höger weiter. das Einzige, das Höger laut eigenen Aussagen fehle, sei die Spielpraxis. Diese möchte er sich in den anstehenden Testspielen des 1. FC Köln und den Trainingseinheiten aneignen. Mit dieser akribischen Vorbereitung steht einer erfolgreichen Zeit für Höger in Köln eigentlich nichts im Wege...