​Welch ein bitterer Abend für den FC Bayern München und insbesondere für Pep Guardiola. Zum dritten Mal in Folge scheitert der Spanier mit seinem Team im Halbfinale der Champions League. Durch das Auswärtstor von Antoine Griezmann sicherten sich Madrilenen das Ticket für das CL-Finale am 28. Mai im Mailänder Giuseppe-Meazza-Stadion. 


Der Traum vom Triple ist verflogen! Wieder einmal schafft Guardiola mit den Bayern den Einzug ins Champions-League-Finale nicht. Wenn der Spanier nun auch noch das DFB-Pokalfinale gegen die formstarken Dortmunder verliert, ist Guardiola beim Rekordmeister endgültig gescheitert. 


Doch sind die Münchener am gestrigen Abend gegen Atlético Madrid mit fairen Mitteln aus dem Turnier geflogen? Wenn man genau hinschaut, ist die Antwort klar: Nein. Beim Ausgleichstreffer von Antoine Griezmann in der 54. Minute stand der Franzose nämlich im Abseits.


Hier der Video-Beweis:



Schwer zu sehen für den Linienrichter, dennoch eine Fehlentscheidung, die den Bayern den Einzug ins Finale gekostet hat.


Jetzt heißt es volle Konzentration auf das DFB-Pokalfinale am 21. Mai gegen Borussia Dortmund. Für Pep Guardiola die letzte Chance, trotz vieler Enttäuschungen in den letzten Jahren, einen versönlichen Abgang beim Rekordmeister abzulegen.