Borussia Mönchengladbach: Darum schaffen die Fohlen den Einzug in die Champions League

MOENCHENGLADBACH, GERMANY - APRIL 24:  Gladbach players celebrate victory after the Bundesliga match between Borussia Moenchengladbach and TSG 1899 Hoffenheim on April 24, 2016 in Moenchengladbach, Germany. (Photo by Mika Volkmann/Bongarts/Getty Images)

​Borussia Mönchengladbach steht in der Bundesliga derzeit auf Rang fünf. Dieser Platz würde die Fohlen nach Europa bringen, jedoch nur in die UEFA Europa League. Die Borussia will jedoch unbedingt wieder in die Königsklasse - und das wird sie schaffen.


Hier sind sieben Gründe, warum Borussia Mönchengladbach den Einzug in die UEFA Champions League packt.

1. Die Ausgangslage

​Borussia Mönchengladbach steht derzeit mit 48 Punkten auf Rang fünf. Dieser würde für die Fohlen in der kommenden Saison in der UEFA Europa League antreten lassen, doch dort wollen sie nicht hin. Sie wollen unbedingt in die Champions League und die Chancen dazu stehen nicht schlecht. Nur ein Punkt Rückstand hat die Borussia aktuell auf Hertha BSC, die auf Rang vier stehen. In den letzten drei Partien ist also noch alles drin.

2. Das Restprogramm

​Das Restprogramm von Borussia Mönchengladbach mag nicht wirklich für allzu großen Optimismus sorgen, schließlich trifft man in den letzten drei Partien noch auf den FC Bayern München (Platz 1), Bayer 04 Leverkusen (Platz 3) und den SV Darmstadt 98 (Platz 13). Gegen die Bayern wird es keineswegs einfach, auch gegen Leverkusen wird man nicht als Favorit in die Begegnung gehen. Gegen Darmstadt darf man jedoch einen Dreier erwarten.

Freuen können sich die Fohlen jedoch über das Restprogramm von Hertha BSC: Die Berliner müssen noch gegen Leverkusen, Darmstadt und Mainz ran und werden dabei sicherlich Punkte liegen lassen. Platz vier ist somit in greifbarer Nähe.

3. Der Trainer

​Für Trainer Andre Schubert ist die derzeitige Aufgabe bei Borussia Mönchengladbach die bisher anspruchsvollste seiner Karriere. Punktlos und auf dem letzten Platz übernahm er das Team nach dem fünften Spieltag und formte die Truppe wieder zu einer gefährlichen Mannschaft. Nicht umsonst stehen die Fohlen derzeit auf Rang fünf. Für den Trainer, aber auch für die Mannschaft wäre es eine absolute Belohnung wenn man mindestens Rang vier erreicht und in die Königsklasse einzieht.

4. Die Führung

​Manager Max Eberl hat einen großen Teil dazu beigetragen, dass es bei der Borussia aktuell wieder gut läuft. Mit der Entscheidung, Andre Schubert die Chance als Trainer zu geben und der Transferpolitik lag Eberl immer richtig. Diese Arbeit muss jetzt nur noch mit der Qualifikation für die UEFA Champions League von der Mannschaft bestätigt werden.

5. Der Zusammenhalt

​Bei Borussia Mönchengladbach ist derzeit klar zu erkennen, dass eine tolle Moral in der Mannschaft herrscht. Jeder rennt für jeden, jeder kämpft für jeden. Die Fohlen treten derzeit mit einer absolut breiten Brust auf den Platz und belohnen sich für diesen Zusammenhalt stets mit erfolgreichen Spielen. Die zwei Niederlagen am Stück gegen Ingolstadt und Hannover wurden weggesteckt. Dieser Zusammenhalt könnte am Ende sogar mit dem Champions League-Einzug belohnt werden.

6. Die Jugend

Es ist immer wieder erstaunlich, mit was für einem jungen Team Trainer Andre Schubert derzeit auskommt und gute Ergebnisse erzielt. Wenn man sich die letzten Spiele angesehen hat und dabei Namen, wie zum Beispiel Christensen, Elvedi oder Dahoud sieht, dann weiß man, was gemeint ist. Auch Xhaka und Hazard sind noch im jungen Fußballeralter. Diese Spieler sind hungrig nach Erfolg und wollen unbedingt in die Königsklasse. Dies wird sich in den letzten Spielen noch deutlich genug zeigen.​

7 / 7

7. Die Fans

Die Fans haben Borussia Mönchengladbach in dieser Saison - trotz holprigem Saisonstart - wieder mal hervorragend unterstützt. Wenn man sich an die Spiele in der Königsklasse erinnert, dann schießen einem auf Anhieb die tollen Choreographien und die herausragende Stimmung in den Kopf. Dort wollen die Fans auch wieder hin und die Spieler werden ihnen diesen Gefallen tun.

7 / 7