Borussia Mönchengladbach: Nordtveit kann sich nicht entscheiden - So sieht Plan B aus

​Eigentlich sollte das Thema Havard Nordtveit schon längst den Schreibtisch von Max Eberl verlassen haben, allerdings ist immer noch keine Entscheidung gefallen. Die Spekulationen um die Zukunft des 25-jährigen Norwegers reißen nicht ab, denn die Fohlen wollen ihn halten, andere Vereine bekunden aber Interesse, er selbst kann sich nicht entscheiden.

Mittlerweile müssen die Verantwortlichen der Gladbacher aber intensiver mit Was-Wäre-Wenn-Szenarien beschäftigen. 

5. Interne Lösung?

​Falls Nordtveit die Fohlen verlässt, dann braucht man vor der Abwehr einen adäquaten Ersatz. Bei dem bisherigem Personal gibt es aber kaum einen Spieler, der den 25-Jährigen in seiner Rolle als Arbeiter vor der Abwehr ersetzen könnte. Einzig Nico Elvedi und Tony Jantschke könnten aus der Verteidigung nach vorne gezogen werden. 

4. Mögliche Transfers

MUNICH, GERMANY - JULY 09:  (L-R) Robert Lewandowski, Pierre-Emile Hojbjerg and Sebastian Rode of Bayern Muenchen fight for the ball during a training session at Bayern`s trainings ground Saebener strasse on July 9, 2014 in Munich, Germany.  (Photo by Johannes Simon/Bongarts/Getty Images)

​Damit müsste sich Max Eberl wohl auf dem Transfermarkt umschauen, um einen neuen Abräumer an den Niederrhein zu locken. Dabei könnte man auf einen jungen Spieler, wie beispielsweise Pierre-Emil Höjbjerg setzen oder auch Bayern-Spieler Sebastian Rode. Eine andere Möglichkeit wäre ein routinierter Sechser.

3. Bis wann muss sich Nordtveit entscheiden?

​Eigentlich hatte Max Eberl schon lange angekündigt das Thema erledigt zu haben. Allerdings wartet man bis heute noch auf eine Entscheidung von Havard Nordtveit. Beide Seiten hatten erklärt, dass im Februar die finalen Gespräche geführt werden sollten, diese blieben aber aus.

2. Was sagt der Spieler?

​Auch Havard Nordtveit wollte sich an die Entscheidung im Februar halten. Aber der Norweger kann sich einfach nicht für eine Wunschlösung entscheiden, denn mit 25 Jahren befindet er sich im bestem Fußballer-Alter. Anfragen kommen aus allen Top-Ligen der Welt, aber er will nicht nur für sich die beste Lösung finden, sondern auch für seine Familie. 

5 / 5

1. Wie geht es weiter?

​Ewig wird Max Eberl dieses Spiel nicht mitspielen, trotz des betont guten Verhältnis herrscht Klärungsbedarf, denn der Manager von Borussia Mönchengladbach braucht eine Entscheidung, um seine Planungen durchzuführen. Im Fall der Fälle braucht er nämlich eine Alternative, denn der Kader ist auf der Sechs nicht breit genug aufgestellt. 

5 / 5