​Der Mainzer Neuzugang kann trotz seines jungen Alters auf eine Vielzahl von Stationen zurückblicken. In Mainz hofft er nun auf einen längeren Verbleib.


Der FSV Mainz 05 verkündete gestern Abend die Verpflichtung des Österreichers Karim Onisiwo. Der 23-jährige wechselt vom österreichischen Erstligisten SV Mattersburg und unterschrieb einen Vertrag bis 2019.


Der Linksaußen feierte erst im November 2015 sein Debüt für die österreichische Nationalmannschaft und kam in der laufenden Spielzeit für Mattersburg in 21 Pflichtspielen zum Einsatz. Dabei erzielte er drei Tore und bereitete sieben weitere Treffer vor.


Der Rechtsfuß kann dabei, trotz seines noch jungen Alters, bereits auf etliche Stationen in seiner aktiven Laufbahn zurückblicken und dürfte in Österreichs höchster Spielklasse vor allem als Wandervogel bekannt sein. Mit Mainz hat Onisiwo bereits seine zwölfte Station in seiner noch jungen Karriere.


Zuvor stand er unter anderem für Austria Wien, Rapid Wien, den TSV Neumarkt oder Austria Salzburg unter Vertrag, ehe er im Sommer 2014 ablösefrei nach Mattersburg wechselte. Dort gelang ihm in dieser Saison endgültig der Durchbruch und er schaffte den Sprung in die Nationalmannschaft.


In Mainz möchte Onisiwo den nächsten Schritt gehen und sich für weitere Aufgaben bei Nationaltrainer Marcel Koller empfehlen. Sollte er sich beim FSV durchsetzen, scheint selbst ein Sprung auf den EM-Zug möglich.