​Timo Horn trumpft mit anhaltenden starken Leistungen beim 1. FC Köln auf. Trotz Niederlage war er auch gegen den FC Augsburg einer der Besten auf dem Platz. Wenn es um die kommende Europameisterschaft geht, gehört er zum erweiterten Kreis für einen Platz hinter Manuel Neuer in der Nationalmannschaft. Muss er den Verein wechseln, um seine Chancen zu erhöhen? Will er das überhaupt?


Timo Horn hat seine Klasse im Verein und in der U21 Nationalmannschaft bereits nachgewiesen. Sein Problem ist jedoch, dass alle seine Konkurrenten um einen Platz in der Nationalmannschaft auch internationale Spiele bestreiten. Bernd Leno ist im Tor von Bayer Leverkusen seit 2011 in Champions und Europa League vertreten. Marc André ter Stegen hat mit Barcelona sogar schon die Champions League gewonnen und nach seinem Wechsel von Eintracht Frankfurt zu Paris St. Germain ist auch Kevin Trapp in der Königsklasse des Fußballs angekommen.


Der Torwart des 1. FC Köln könnte laut Gerüchten wegen einer Ausstiegsklausel in seinem Vertrag für 9 Mio. Euro wechseln. Begehrlichkeiten hat der 22-Jährige nicht erst seit dieser Saison geweckt. So wurde er vor der Verpflichtung von Roman Bürki als dortiger Nachfolger von Roman Weidenfeller ins Gespräch gebracht. Namen wie Manchester United, AS Rom und FC Arsenal wurden auch schon im Zusammenhang mit Timo Horn genannt. Selbst Kölns Manager Jörg Schmadtke musste im Interview mit dem Kicker über die Ambitionen seines Torwarts international zu spielen zugeben: “Es ist ein Aspekt, der in der Karriereplanung von Timo Horn – ich formuliere es mal vorsichtig – Berücksichtigung finden kann.“


Am liebsten würde der junge Keeper diese Ambitionen wahrscheinlich mit dem 1. FC Köln verwirklichen. Horn ist bereits seit 2002 für die Kölner aktiv, spielte ansonsten nur in der Jugend des SC Rondorf. Sein Vertrag in Köln läuft noch bis 2019. Im Oktober hatte sich der Spieler in der Sport Bild zu seinen weiteren Plänen wie folgt geäußert: “Der FC ist mein Verein, ich bin seit 13 Jahren hier, kenne jeden. (…) Wenn die Entwicklung des Vereins mit den persönlichen Zielen übereinstimmt, kann ich mir vorstellen, langfristig hier zu bleiben“ Platz 6, der für die Teilnahme an der Europa League berechtigt, wird für den 1 FC Köln in dieser Saison nur schwer zu erreichen sein. Zu groß scheint die Konkurrenz. Mit Timo Horn im Tor haben die Geißböcke eventuell eine Chance.