90min
Listen

Boateng, Meyer & Co.: Diese 15 deutschen Profis sind aktuell vereinslos

Philipp Geiger
Wertvollster deutscher Spieler ohne Verein: Jerome Boateng
Wertvollster deutscher Spieler ohne Verein: Jerome Boateng / Alexander Hassenstein/Getty Images
facebooktwitterreddit

Aufgrund der Corona-Pandemie können viele Klubs auch in diesem Sommer keine großen Sprünge auf dem Transfermarkt machen. Vereinslose Spieler dürften daher etwas bessere Chancen haben, einen neuen Arbeitgeber zu finden. Unter den bekanntesten deutschen Profis ohne Verein finden sich aktuell auch zwei Weltmeister wieder.

15. Nicolai Müller

Nicolai Muller
Nicolai Müller / Robert Cianflone/Getty Images

Marktwert: 0,6 Mio. €

Mitte Oktober 2019 brach Müller seine Zelte bei Eintracht Frankfurt ab und wechselte erstmals in seiner Karriere ins Ausland. Den zweimaligen Nationalspieler zog es nach Australien, wo er bei den Western Sydney Wanderers unterschrieb, für die er insgesamt 37 Pflichtspiele (sieben Tore/drei Vorlagen) absolviert hat.

14. Felix Kroos

Felix Kroos
Felix Kroos / Pool/Getty Images

Marktwert: 0,6 Mio. €

Nach seinem Vertragsende beim 1. FC Union Berlin heuerte der jüngere Bruder von Weltmeister Toni Kroos im vergangenen Sommer bei Eintracht Braunschweig an. Beim Zweitliga-Aufsteiger war der 30-Jährige im zentralen Mittelfeld gesetzt. Den bitteren Gang in die 3. Liga trat der Ex-Bremer jedoch nicht mit an.

13. Bastian Oczipka

Bastian Oczipka
Bastian Oczipka / Christof Koepsel/Getty Images

Marktwert: 0,6 Mio. €

Beim FC Schalke 04 hat es nach dem Abstieg in die 2. Bundesliga einen großen personellen Umbruch gegeben. Unter den zahlreichen Abgängen findet sich auch Oczipka wieder, dessen Vertrag durch den Abstieg seine Gültigkeit verloren hat. Im Januar 2020 hatte der 32-jährige Linksverteidiger noch ein bis Ende Juni 2023 datiertes Arbeitspapier unterschrieben.

12. Marco Höger

Marco Höger
Marco Höger / Christof Koepsel/Getty Images

Marktwert: 0,6 Mio. €

Nach fünf Jahren gingen der 1. FC Köln und Höger getrennte Wege. 106 Pflichtspiele bestritt der defensive Mittelfeldspieler für die Geißböcke, die den 31-Jährigen für 1,3 Millionen Euro Ablöse vom FC Schalke 04 verpflichtet hatten. In der letzten Saison brachte es der gebürtige Kölner nur auf drei Einsätze.

11. Lewis Holtby

Lewis Holtby
Lewis Holtby / Malcolm Couzens/Getty Images

Marktwert: 0,6 Mio. €

Nach seinem Abschied vom Hamburger SV war Holtby zunächst einige Wochen lang vereinslos, ehe er sich im September 2019 den Blackburn Rovers anschloss. Nach seinem Vertragsende beim englischen Zweitligisten hofft der 30-Jährige auf eine Rückkehr nach Deutschland, wie er gegenüber Sport1 verlauten ließ.

10. Sidney Sam

Sidney Sam
Sidney Sam / Carsten Harz/Getty Images

Marktwert: 0,625 Mio. €

Der einstige Nationalspieler war in den letzten beiden Spielzeiten im Ausland unterwegs. Anfang Oktober 2019 unterschrieb Sam beim österreichischen Erstligisten SCR Altach, nachdem er zuvor drei Monate lang vereinslos gewesen war. In der vergangenen Saison stand der 33-Jährige beim Süper-Lig-Klub Antalyaspor unter Vertrag.

9. Christian Clemens

Christian Clemens
Christian Clemens / Oliver Hardt/Getty Images

Marktwert: 0,7 Mio. €

Nachdem der Vertrag von Clemens beim 1. FC Köln aufgelöst wurde, wechselte er Mitte Januar ablösefrei zum SV Darmstadt 98. Die Lilien statteten den Offensivspieler mit einem Vertrag bis zum Saisonende aus. Trotz eines guten Saisonendspurts, mit vier Torbeteiligungen in vier Partien, sprang für den 29-Jährigen kein neues Arbeitspapier heraus.

8. Moritz Leitner

Moritz Leitner
Moritz Leitner / James Williamson - AMA/Getty Images

Marktwert: 0,8 Mio. €

Norwich City schaffte in der letzten Spielzeit den direkten Wiederaufstieg in die Premier League. Leitner war an diesem Erfolg allerdings nicht beteiligt. Der Ex-Dortmunder, den die Canaries im Sommer 2018 nach einer Leihe fest vom FC Augsburg verpflichtet hatten, wurde im vergangenen Jahr aussortiert. Ende Juni teilte der Aufsteiger mit, dass der bis 2022 laufende Vertrag des 28-Jährigen einvernehmlich aufgelöst wurde.

7. Lukas Mühl

Lukas Mühl
Lukas Mühl / Alexander Hassenstein/Getty Images

Marktwert: 1,2 Mio. €

Fünf Jahre lang hat der Innenverteidiger die Nachwuchsmannschaften des 1. FC Nürnberg durchlaufen, ehe er zur Saison 2016/17 in den Profikader aufrückte. Der Zweitligist teilte bereits im März mit, dass man sich mit dem 24-Jährigen darauf verständigt hat, den am Saisonende auslaufenden Vertrag nicht zu verlängern.

6. Jannik Dehm

Jannik Dehm
Jannik Dehm / Christian Kaspar-Bartke/Getty Images

Marktwert: 1,2 Mio. €

Dehm wechselte 2018 aus der zweiten Mannschaft der TSG 1899 Hoffenheim zu Holstein Kiel. Während seines dreijährigen Gastspiels bei den Störchen bestritt der Rechtsverteidiger nicht nur 72 Pflichtspiele, sondern steigerte seinen Marktwert um mehr als das Zehnfache. Dem Hamburger SV wird seit geraumer Zeit Interesse am 25-Jährigen nachgesagt.

5. Gonzalo Castro

Gonzalo Castro
Gonzalo Castro / Matthias Hangst/Getty Images

Marktwert: 1,4 Mio. €

Mit dem VfB Stuttgart schaffte Castro in der vorletzten Saison den sofortigen Wiederaufstieg in die Bundesliga. Als Kapitän hatte der 34-Jährige großen Anteil daran, dass sich die Schwaben in der vergangenen Spielzeit keine Sorgen um den Klassenerhalt machen mussten und zeitweise sogar von Europa träumen durften. Der Routinier zeigte sich sehr enttäuscht darüber, dass ihm nach drei Jahren im Schwabenland kein Angebot zur Vertragsverlängerung gemacht wurde.

4. Marco Stiepermann

Marco Stiepermann
Marco Stiepermann / Stephen Pond/Getty Images

Marktwert: 1,5 Mio. €

Im August 2017 verkaufte der VfL Bochum den offensiven Mittelfeldspieler für 1,7 Millionen Euro Ablöse an Norwich City. Nach insgesamt 119 Einsätzen für die Canaries bat der 30-Jährige um die Auflösung seines bis 2022 laufenden Vertrags. "Ich habe mich für meine Gesundheit entschieden", erklärte Stiepermann kürzlich gegenüber der Sport Bild.

Ende 2020 wurde beim Ex-Bochumer nicht nur das Epstein-Barr-Virus (ein Erreger des Pfeifferschen Drüsenfiebers) entdeckt. Die Ärzte gehen beim gebürtigen Dortmunder, der auf eine Rückkehr nach Deutschland hofft, auch davon aus, dass er mit den Langzeitfolgen einer Corona-Infektion zu kämpfen hat.

3. Max Meyer

Max Meyer
Max Meyer / Boris Streubel/Getty Images

Marktwert: 1,5 Mio. €

Der viermalige Nationalspieler wagte im August 2018 den Sprung auf die Insel zu Crystal Palace, wo er in der letzten Saison bis zur Vertragsauflösung im Januar überhaupt keine Rolle mehr gespielt hat. Nach seinem Aus in der Premier League heuerte der Ex-Schalker beim 1. FC Köln an und unterschrieb einen Vertrag bis zum Saisonende. In der Rückrunde (zwölf Einsätze) konnte sich der 25-jährige Mittelfeldspieler allerdings nicht für eine längere Beschäftigung empfehlen.

2. Shkodran Mustafi

Shkodran Mustafi
Shkodran Mustafi / Lars Baron/Getty Images

Marktwert: 2,5 Mio. €

Anfang Februar gab der FC Schalke 04 die ablösefreie Verpflichtung des Arsenal-Profis bekannt und stattete ihn mit einem Vertrag bis Ende Juni aus. Der Innenverteidiger sollte dabei mithelfen, den Abstieg zu verhindern. Wie die gesamte Schalker Mannschaft lieferte auch der 29-Jährige in der Rückrunde über weite Strecken enttäuschende Vorstellungen ab. Mit seinem ersten Bundesliga-Gastspiel konnte der Weltmeister keine Eigenwerbung betreiben.

1. Jerome Boateng

Jerome Boateng
Jerome Boateng / Alexander Hassenstein/Getty Images

Marktwert: 8,5 Mio. €

Beim FC Bayern ging in diesem Sommer die Ära von Boateng zu Ende. Trotz überzeugender Leistungen in der letzten Saison erhielt der Weltmeister nach zehn Jahren kein neues Arbeitspapier mehr. Laut Ex-Trainer Hansi Flick wäre der 32-Jährige gerne beim deutschen Rekordmeister geblieben. An Interessenten für den Innenverteidiger mangelt es offenbar nicht. Der gebürtige Berliner soll unter anderem bei der AS Rom sowie bei seinem Ex-Klub Hertha BSC auf dem Zettel stehen.


Quelle: www.transfermarkt.de

facebooktwitterreddit