1. FC Nürnberg

1. FC Nürnberg holt Kilian Fischer aus München

Stefan Janssen
Kilian Fischer.
Kilian Fischer. / Thomas F. Starke/Getty Images
facebooktwitterreddit

Der 1. FC Nürnberg hat den nächsten Transfer für die kommende Saison in der 2. Bundesliga perfekt gemacht: Vom drittligisten Türkgücü München wechselt Kilian Fischer an den Valznerweiher.

"20 Jahre jung, dynamisch, flexibel einsetzbar" - so beschreiben die Nürnberger den gelernten Rechtsverteidiger auf ihrer Homepage. Fischer kann aber auch auf der linken Abwehrseite oder zentral vor der Abwehr eingesetzt werden. Dem kicker zufolge zahlen die Nürnberger 100.000 Euro Ablöse an die Münchner, bei denen Fischer noch bis 2022 unter Vertrag stand.

"Genau diese Flexibilität hat uns bei Kilian imponiert. Er ist aggressiv und ballsicher. Hinzu kommt sein ausgeprägter Offensivdrang. Er gehört zu den jungen Spielern der 3. Liga, die in der laufenden Saison mit konstant guten Leistungen auf sich aufmerksam gemacht haben", schwärmt Nürnbergs Sportvorstand Dieter Hecking. Fischer hat in der abgelaufenen Saison 26 Spiele für Türkgücü absolviert und dabei fünf Torvorlagen geliefert.

"Der 1. FC Nürnberg hat mir eine tolle Perspektive aufgezeigt"

"Der Wechsel zum Club ist für mich einerseits der bekannte logische nächste Schritt in meiner Karriere", sagt der bei 1860 München ausgebildete Defensiv-Spezialist: "Andererseits freue ich mich aber vor allem, dass ich zu so einem traditionsreichen Verein kommen darf. Ich bin in Bayern aufgewachsen und gebürtiger Unterfranke, hatte mit dem Verein also von klein auf zu tun. Als die Anfrage kam war ich sofort Feuer und Flamme. Der 1. FC Nürnberg hat mir eine tolle Perspektive aufgezeigt. Junge Spieler haben sich beim Club fast immer nach oben entwickelt."

facebooktwitterreddit