Wegen Transfer von Junioren-Stürmer Jaka Cuber Potocnik: Ex-Klub verklagt 1. FC Köln!

Simon Zimmermann
Christian Keller hat eine Klage gegen den 1. FC Köln am Hals
Christian Keller hat eine Klage gegen den 1. FC Köln am Hals / Photo by Adam Pretty/Getty Images
facebooktwitterreddit

Der ablösefreie Transfer von Jaka Cuber Potocnik könnte den 1. FC Köln noch sehr teuer zu stehen kommen. Der Ex-Klub des 17-Jährigen hat bei der FIFA Klage eingereicht. Und fordert eine heftige Strafe!


Ende Januar 2022 schnappte sich der 1. FC Köln den 17-jährigen Mittelstürmer Jaka Cuber Potocnik. Beim Effzeh legt er für die U19 der Geißböcke starke Zahlen auf: In zwölf Einsätzen schoss der junge Slowene bislang neun Tore. Cuber Potocnik kam ablösefrei aus der Heimat von NK Olimpija Ljubljana. Dort spielte der U19-Nationalspieler für die U17-Junioren - und löste seinen Vertrag für den Wechsel nach Köln auf.

NK Olimpija klagt bei der FIFA gegen den 1. FC Köln

Einen Tag vor der Bekanntgabe seines Wechsels, um genau zu sein. NK Olimpija will dagegen nun vorgehen. Eine Klage beim FIFA-Tribunal ist bereits eingereicht worden. Der Klub will für den Transfer eine nachträgliche Ablösezahlung in Höhe von 2,5 Millionen Euro plus 69 972,60 Euro Ausbildungsentschädigung und 7200 Euro Schadensersatz (via Bild). Dinamo Zagreb hätte im Dezember 2021 ein Angebot in dieser Höhe für Cuber Potocnik abgegeben.

Noch heftiger: NK Olimpija fordert gegen den Effzeh wegen Anstiftung zum Vertragsbruch eine Transfersperre für zwei Wechselfenster!

Für die Kölner wäre das ein Desaster. NK Olimpija behauptet, der Stürmer habe seinen Vertrag im Sommer 2021 bis 2024 verlängert. Seine Mutter habe sich rund ein halbes Jahr später per Mail beim Klub beschwert, weil Vereinbarungen nicht eingehalten worden seien. Es ging um Spiele für die erste Mannschaft und Einzeltraining mit einem Fitnesscoach.

Der Klub habe widersprochen, Cuber Potocniks Mutter am 30. Januar 2020 die Konsequenz gezogen, den Vertrag mit sofortiger Wirkung zu Kündigen. Einen Tag später ging der Transfer zum 1. FC Köln über die Bühne.

FIFA-Urteil Anfang Februar?

"Der Zweitbeklagte [1. FC Köln] muss an der Vertragsauflösung des Spielers beteiligt gewesen sein und ihn tatsächlich dazu veranlasst haben, seinen Vertrag zu brechen, um seine Karriere beim 1. FC Köln fortzuführen", heißt es in der Klage.

Ein Urteil in diesem Fall wird Anfang Februar erwartet. Der Effzeh glaubt weiter, die Kündigung des Spielers sei in Ordnung gewesen. Die Kölner sollen NK Olimpija aber bereits eine Ablöse in Höhe von 100.000 Euro angeboten haben. Dieser Betrag soll als Ausstiegsklausel in Cuber Potocniks Vertrag gestanden haben - als Zusatzvereinbarung. Doch NK Olimpija bestreitet auch das...


Alles zum 1. FC Köln bei 90min:

Alle News zum 1. FC Köln
Alle Bundesliga-News
Alle Transfer-News

facebooktwitterreddit