90min

1. FC Köln mit Wunschspieler Mamba einig

Aug 20, 2020, 6:59 PM GMT+2
FBL-GER-BUNDESLIGA-DORTMUND-PADERBORN
Im Visier des 1. FC Köln: Verlässt Streli Mamba den SC Paderborn? | INA FASSBENDER/Getty Images
facebooktwitterreddit

Bei der Suche nach flexiblen Neuzugängen hat der 1. FC Köln Streli Mamba im Visier. Mit dem Spieler ist laut Geschäftsführer Horst Heldt eine Einigung erzielt worden, der SC Paderborn stellt sich nach einem ersten Angebot aber quer. Heldt hofft, dass sich die Ostwestfalen mit der nächsten Offerte zufrieden geben werden.

Simon Terodde wurde am Donnerstag an den Hamburger SV transferiert, nun soll Streli Mamba kommen. Der temporeiche und variabel einsetzbare Angreifer hat seine Qualitäten in der abgelaufenen Saison beim SC Paderborn unter Beweis gestellt, erzielte in 24 Bundesligaspielen für den späteren Absteiger fünf Tore und hat damit das Interesse des 1. FC Köln geweckt.

Wie der Express berichtet, habe der FC ein Angebot in Höhe von unter einer Million Euro eingereicht, dieses sei jedoch auf taube Ohren gestoßen. Wie Heldt auf Nachfrage des Blattes bestätigte, haben die Domstädter mittlerweile nachgebessert - jetzt hoffen die Verantwortlichen auf eine rasche Einigung. "Wir müssen nun gucken, wie die Reaktion auf der verbesserte Angebot ist", sagte Heldt laut Geissblog.Koeln, "es liegt an Paderborn, der Spieler hat sich klar positioniert."

Mamba will sich dem FC, der sich seit Donnerstag in Donaueschingen auf die anstehende Saison vorbereitet, anschließen. "Wir sind uns mit dem Spieler bereits einig", bestätigte Heldt am Donnerstag. Über den Wunschtransfer sagte der 50-Jährige: "Wir brauchen Flexibilität und andere Herangehensweisen. Streli Mamba hat Attribute, die wir so auf weiter Front noch nicht haben." Ob die zweite Offerte zufriedenstellend war, wird sich in den kommenden Stunden zeigen.

facebooktwitterreddit